Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Zur U 10 Meisterschaftsfeier und gleichzeitigen Saisonabschluss des Jahrgangs 2007 lud Janni Avgoustis am Mi., 26. Juli die Spieler samt Geschwister zu sich ins Lokal nach Treuchtlingen. Trotz Dauerregens wurde es eine gelungene Veranstaltung dank kindgerechter Organisation. Neben Essen und Trinken nach jedem Geschmack gab es ein Fußballturnier unterm Zelt, Fangspiele im großen Saal oder Bilderrätsel per Beamer an der Saalwand und für die Eltern lief im Hintergrund eine Diashow mit einigen Impressionen der Jungs aus den letzten vier Jahren. All das machte mächtig Spaß, so dass die letzten erst gegen 21:00 Uhr den Weg nach Hause fanden. Unserer besonderer Dank geht an die Familie Avgoustis für die Einladung und die reibungslose Bewirtung der rund 40 Personen.

Am Sonntag den 18. Juni veranstaltete der 1. SC Feucht einen Turniertag für U10 Junioren (Jg 2007 und jünger). In zwei 5er-Gruppen wurden zunächst die 6 Teilnehmer für die Finalrunde ausgespielt. Mit zwei Siegen gegen den gastgebenden SC Feucht und ESV Treuchtlingen sowie zwei Unentschieden gegen SV Wacker Nürnberg und SK Heuchling, belegten wir punktgleich mit SK Heuchling (bessere Tordifferenz) den zweiten Gruppenplatz. Im Modus "Jeder gegen Jeden" wurde anschließend der Turniersieger ermittelt. Hier zeigten unsere Jungs eine prima Leistung und gewannen souverän alle fünf Spiele.

Das Turnier setzte sich aus zwei Gruppen mit jeweils 5 Mannschaften zusammen. Unter den teilnehmenden Mannschaften war der TV Langenaltheim, SSV Oberhochstatt, SpVgg Kattenhochstatt, ESV Treuchtlingen, SV Theilenhofen, SV Marienstein, (SG) SV Wettelsheim, SV Unterwurmbach und natürlich der Gastgeber TSV 1860 Weißenburg, der kurzfristig mit zwei Mannschaften an den Start ging. Nach einer eher unspektakulären und torarmen Vorrunde standen sich die Mannschaften aus Oberhochstatt und Unterwurmbach im 1. Halbfinale gegenüber. Im zweiten Halbfinalpiel der SV Marienstein und die SpVgg aus Kattenhochstatt. Danach standen die Platzierungsspiele auf dem Programm. Diese waren sehr enge und spannende Partien, denn bis auf das Endspiel mussten alle Spiele durch ein 6-Meter Schießen entschieden werden. Am Ende setzte sich Marienstein verdient mit 2:0 gegen Oberhochstatt durch.
Endplatzierungen: 1. SV Marienstein, 2. SSV Oberhochstatt, 3. SV Unterwurmbach, 4. SpVgg Kattenhochstatt, 5. TSV 1860 Weißenburg A, 6. SV Theilenhofen, 7. (SG) SV Wettelsheim, 8. TSV 1860 Weißenburg B, 9. ESV Treuchtlingen, 10. TV Langenaltheim

Nach der sehr starken Zwischenrunde durften wir uns heute mit den stärksten Mannschaften aus dem Kreis Neumarkt/Jura messen. In der Gruppenphase hatten wir es heute als erstes mit dem BSC Woffenbach zu tun. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (wieder Umstellung auf Futsal) kamen wir immer besser ins Spiel und gingen durch Alex in Führung. Der körperlich sehr betont agierende Gegner kam immer besser ins Spiel und erzielte so den Ausgleich. In der letzten Minute folgte ein weiter Abschlag der Woffenbacher und nach einem nicht geahndeten klaren Foul an unserem Verteidiger konnten die Woffenbacher den unverdienten Siegtreffer erzielen. Auch in diesem Spiel hatten wir mehrere "Hunderprozentige", die jedoch alle wieder vergeben wurden. Nach einem 1:1 im Gruppenspiel unserer Gegner mussten wir nun gegen die hochgehandelte JFG Wendelstein siegen, um ins Halbfinale einzuziehen.

Die U 10 unseres TSV 1860 hat die Kreisendrunde erreicht: Bei der Zwischenrunde in Gunzenhausen wurde das erste Spiel gegen den vermeintlich schwächsten Gegner bestritten, den SV Marienstein. Wie auch schon in der Vorrunde war der Beginn sehr schwierig. Zu keiner Zeit konnten unsere Jungs ihr Können zeigen. Trotzdem wurden zahlreiche Torchancen herausgespielt, jedoch alle kläglich vergeben. So kam es wie es kommen musste, der SV Marienstein erzielte 2 Minuten vor Schluss durch einem Konter den Siegtreffer. Mit dieser Leistung war ein Weiterkommen in sehr weite Ferne gerückt. So ging es im zweiten Spiel gegen den TSV Ochenbruck schon um alles.

Wir waren heute (27.12.2013) beim 1. Wemdinger Hallenmasters eingeladen. In der Gruppe A hatten wir unser Auftaktspiel gegen den MBB Augsburg und mussten uns erst einmal wieder an die Futsal-Regeln und vor allem an den sehr, sehr kleinen Ball gewöhnen. Trotzdem konnten wir recht glücklich 1:0 gewinnen. Alex setzte sich auf links durch, spielte quer und Maurice vollendete durch die Beine des Keepers. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den SV Schwörsheim-Munningen. Auch hier taten wir uns am Anfang schwer und schossen sogar ein Eigentor zum 0:1, dann aber schnürten wir den Gegner regelrecht ein und folgerichtig fielen auch die Tore. Den Ausgleich erzielte Alex durch einen schönen Schuss. Das 2:1 bereitete Alex wieder schön über die linke Seite vor, legte quer und Jannik zog fulminant ab und erzielte das Siegtor. Im nächsten Spiel ging es gegen den SV Donaumünster-Erlingshofen, hier konnten wir einen ungefährdeten 3:1 Sieg einfahren. Die Anfangsphase wurde zwar wieder verschlafen 0:1, jedoch kamen wir dann durch ein schönes Tor von Liam zum Ausgleich. Ein wunderschöner doppelter Doppelpass von Alex und Maurice brachte die Führung durch Maurice. Anschließend verwertete Maurice noch einen zu kurz geratenen Rückpass zum 3:1 Endstand. Im abschließenden Vorrundenspiel mussten wir gegen den Gastgeber TSV Wemding antreten. Hier konnten wir trotz teilweise drückender Überlegenheit leider unsere Torchancen nicht nutzen. Da die Wemdinger ihre wenigen Chancen auch nicht verwerteten, endete das Spiel 0:0. Somit konnten wir uns ungeschlagen für das Endspiel qualifizieren.

Die Jungs der U 10 (Jahrgang 2003) machten die Meisterschaft perfekt. Nach einer gelungen Saison mit 27 Punkten gingen sie verdient als Gesamtsieger hervor. Mit einem respektablen Torverhältnis von 65:19 Toren kann unsere Mannschaft mit Zuversicht in die nächste Saison blicken.

Tabelle:

1. TSV 1860 Weißenburg

2. SpVgg Kattenhochstatt

3. FC Frickenfelden

3. 1. FC Altenmuhr

5. 1. FC-Vfl Pleinfeld

6. FSV Hechlingen

altHeute waren wir zu Gast beim FC/DJK Burgoberbach. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften. Im ersten Spiel trafen unsere Jungs auf den TSV Bechhofen, den sie mit einem starken Offensivspiel mit einem 4:0 bezwangen (Torschützen: Phillipp, Merim 2, Yannik).  Den Schwung aus der ersten Partie nahmen wir auch ins zweite Match mit. Bereits in den ersten beiden Minuten trafen unsere TSVler (Neo, Merim). Kurz danach konnte zwar der TSV Elpersdorf einen Anschlusstreffer erzielen, aber wir ließen uns den Sieg nicht mehr nehmen.

altVoller Motivation holten die Jungs den zweiten Turniersieg in Rednitzhembach: Um das Finale zur erreichen musste die Mannschaft als Gruppenerster die Vorrunde überstehen. Vorrunde: TSV 1860 Weißenburg, TSV Katzwang, 1.FC Feucht und SpVgg Roth. Die Gruppenspiele bestritten wir am Ende erfolgreich mit 2:1 gegen Roth, 2:0 gegen Feucht und zuletzt im punktgleichen Entscheidungsspiel mit 2:0 gegen  Katzwang. Somit standen wir gegen Mühltal eine E1 Mannschaft im Finale und gingen als glücklicher Sieger Nachhause. Aufstellung: Alexander Feix, Toni Siebert, Darko Lukic, Jigitaga Arslan, Munafet und Elvis Ljiko, Yannick Trescher, Merim Ljiko (3 Tore), Neo Stengel (3 Tore), Tom Benker (2 Tore). Super Jungs ich bin stolz auf euch macht weiter so – gez. Vasili Samaras

altHeute waren wir in einer anderen Mission unterwegs: Unser Trainer Vasili Samaras hat uns zu seinen Landsleuten gemacht und uns auch noch in "total coole" Trikots gesteckt. Aber nun zum Spielverlauf: Geladen waren zu diesem Mini-WM Turnier immerhin 36 Mannschaften und es erstreckte sich über zwei Tage. Wir hatten Glück und mussten nur am vergangenen Sonntag antreten. Mit Fahnen bewaffnet, trafen wir in unserer ersten Begegnung auf die USA (SC Eltersdorf). Unsere Griechen waren nach dem frühen Aufstehen noch nicht ganz fit und hatten es schwer richtig ins Spiel zu finden. Die USA machte richtig Druck und ging in der ersten Halbzeit auch verdient in Führung. Am Ende der zweiten Halbzeit, nach einigen verpassten Torchancen unsererseits, konnte Merim den ersehnten und dann auch verdienten Ausgleich erzielen. Im zweiten Spiel gegen Deutschland (TSV Burgthann) dominierten unsere Griechen das Spiel von Beginn an.

altUnsere Jungs waren voll motiviert ins Turnier gegangen, da spielten sie in der Vorrunde Gegen FSV Reimlingen (2:2), TSV Möttingen (3:0) und SV Wörnitzstein (4:0). Damit waren wir im Halbfinale und da spielten wir gegen den Gastgeber TSV 1861 Nordlingen und siegten mit 3:1. Somit standen wir im Finale und wollten den Wanderpokal mit nachhause nehmen. Das Spiel ging nur auf eine Seite, mit Dauerdruck und dreimal Pfosten/Latte, aber der Ball wollte nicht rein. In der letzte Minute Pfiff der Schiri für uns einen berechtigten Elfmeter: Merim behielt die Nerven und verwandelte sicher. Super Jungs bin ganz stolz auf euch macht weiter so, ihr seid die besten . . . gez. Vasili Samaras

Unsere Jungs hatten sich für heute viel vorgenommen, aber manchmal läuft es im Fußball anders als man es sich vorgestellt hat: Die letzten sechs Mannschaften von insgesamt 43 Teams standen sich heute im Finale in Neumarkt gegenüber. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Im ersten Spiel trafen unsere TSVler auf den SV Rednitzhembach. Bald lagen sie 0:1 im Rückstand, der nach einem Hand-Elfmeter noch auf ein 0:2 erhöht wurde. Merim konnte dann einen Anschlusstreffer erzielen, aber der Gegner legte noch eins drauf. Finn verkürzte zwar noch das Ergebnis, aber das Spiel ging mit einem 2:3 für Rednitzhembach verloren. Das zweite Spiel mussten wir unbedingt gewinnen, um weiterzukommen.

Nach dem letzten Sieg in Ingolstadt waren unsere Jungs hochmotiviert für ihr eigenes Turnier in Weißenburg. Zum großen Teil  waren Mannschaften aus unserer Region eingeladen. Da hier Spieler aus dem Jahrgang 2002 mitspielten, mussten sich unsere Jungs teilweise mit E1-Mannschaften messen. In der ersten Begegnung traf man auf die SpVgg Kattenhochstatt. Durch schönes Passspiel konnten wir dieses Spiel mit einem 3:1 für uns entscheiden. Im zweiten Spiel trafen wir auf den TSG Pappenheim, die wir mit einem 2:0 besiegen konnten. Dass unsere Jungs heute gut drauf waren, bewiesen sie in dem darauffolgenden Spiel gegen den TV Langenaltheim, der eine 7:1 Niederlage hinnehmen musste. Im letzten Spiel sicherten sich wir uns mit einem 2:0 gegen den FV Dittenheim den Gruppensieg. Im Halbfinale traf unsere U10 auf den SV Wettelsheim.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucher-Statistik seit 2003

2655559
Heute
Gestern
diese Woche
letzte Woche
akt. Monat
letzt. Monat
2198
2239
4437
26063
76511
1637083

Zum Seitenanfang