Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Der TSV 1860 Weißenburg lud am vergangenen Samstag zu seinem U 11 Turnier ein. Mit dabei waren starke Gegner, wie z.B. der FC Augsburg, der ASV Fürth oder die JFG Wendelstein. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften. Die Weißenburger konnten gleich das erste Spiel mit einem 1:0 gegen den ASV Fürth für sich entscheiden (Torschütze: Neo Stengel). Im zweiten Spiel gegen den FC/DJK Burgoberbach konnten beide Mannschaften viele Torchancen nicht nutzen, bis am Ende sich der TSV mit einem 1:0 durch Merim Ljiko durchsetzen konnte. Im Spiel gegen den SC Eltersdorf dominierten die Weißenburger klar von Anfang an.

Dem Druck  konnte der Gegner nicht lange etwas entgegensetzen und somit endete auch diese Begegnung mit einem 2:0 für den TSV durch Neo Stengel und Merim Ljiko. Im letzten Gruppenspiel trafen die 60er auf den bis dahin stärksten Gegner den FC Augsburg. Unsere Jungs kamen hier von Anfang an nicht richtig ins Spiel. Trotzdem konnten sie mehrmals erfolgreich verteidigen, bis der FC Augsburg dann seinen Siegtreffer landen konnte. Somit zog der FC Augsburg als Gruppensieger und der TSV 1860 Weißenburg als zweiter in die Halbfinale ein. Dort trafen die Gastgeber auf den SC Eltersdorf. Beide Mannschaften kämpften hart, um den Einzug ins Finale. Nach 12 Spielminuten trennten sich beide mit einem 1:1 (Torschütze: Tom Benker). Im folgenden Sechsmeterschießen konnte der Torwart Alexander Feix einmal halten und zwei weitere Pfostenschüsse des Gegners führten zu einem Sieg für den TSV 3:2 (Torschützen: Yit Arslan, Merim Ljiko). Die Weißenburger wollten nun noch den Turniersieg. Dort trafen sie auf die bis dahin starken Wendelsteiner, die den FC Augsburg auf das Spiel um Platz drei verwiesen hatten. Die TSVler bündelten noch einmal ihre Kraft und traten selbstbewusst im Finale an. Von Anfang an spielten sie souverän und die Taktik vom Trainer Vasili Samaras ging auf. Der TSV 1860 Weißenburg ging mit seiner U 11 nach einem tollen Turniertag mit einem 2:0 vom Platz (Torschützen: Merim Ljiko und Neo Stengel). Die Freude über den Heimsieg war bei Spielern, Eltern und Turnierleitung riesig.

 

Aufstellung: Torwart Alexander Feix, Darko Lukic, Yannik Trescher, Munnafet Ljiko, Toni Siebert, Yigitaga Arslan (1), Nicolas Mebs, Tom Benker (1) , Neo Stengel (3), Merim Ljiko (4). Torverhältnis: 9:3

 

Platzierungen:

1. TSV 1860 Weißenburg

2. JFG Wendelstein

3. SC Eltersdorf

4. SC Augsburg

Vielen Dank an alle Turnierhelfer und Eltern, die für einen reibungslosen Ablauf und eine tolle Bewirtung gesorgt haben!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Vasili Samaras U11 Trainer

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

2270692
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
5856
8062
19579
2198822
113232
63361
2270692

Zum Seitenanfang