Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

 

TSV 1860 Weißenburg - U 11 - 2014/2015

 

alt

Trainingszeiten:

Montags und Mittwochs 17:00 Uhr, Sportpark Rezataue

Gunzenhausenerstr. 45, 91781 Weißenburg

 

Ansprechpartner:

 

Trainer

Thoams Vierke

91790 Burgsalach

Unser Partnerverein 1.FC Nürnberg hat zu einem regionalen Vergleichsturnier am Valznerweiher eingeladen. Mit von der Partie waren die Partnervereine TSV Großbardorf, TSV Nördlingen und der Würzburger FV. Der 1. FC Nürnberg selbst stellte zwei Mannschaften. Die TSV Jungs gingen mit gestärktem Rücken, da letzte Woche die 4. Runde der HKM erreicht wurde, ins Turnier. Gleich zu Beginn mussten die jungen 60er allerdings erfahren, was es heißt, nicht konzentriert zu sein, denn der Würzburger FV schenkte gleich zwei Tore ein. Gemeinschaftlich erzielten sie den Anschlusstreffer und durch tolle Spielzüge dann den verdienten Ausgleich.

Die U 11 des TSV Weißenburg belegte bei dem insgesamt sehr stark besetzten Turnier den 14. Platz. Schon zu Beginn des langen Turniertages fanden die jungen TSV Kicker nicht richtig ins Spiel. In der Vorrunde (Spiele gegen Heide Paderborn 1:0, FCN 2:0, Grazer AK 1:0) konnte kein Tor erzielt und kein Punkt gewonnen werden. Obwohl die Jungs mehrmals sehr gute Chancen hatten, wurden diese leider nicht genutzt. Trotzdem wurde für jedes Spiel gekämpft und dadurch auch nur knapp verloren. Die im Anschluss neu formierte Zwischenrunde ergab die Spielpaarungen WUG - Greuther Fürth 0:1, WUG - SK Lauf 0:2 und WUG - Eckenhaid 5:0. Beim Platzierungsspiel um Platz 13 und 14 erkämpften sich die Jungs bis zum Schlußpfiff ein 0:0 gegen den österreichischen Verein Superfund Pasching. Danach sahen die Zuschauer einen aufregenden 8m Krimi. Nach 3 Durchgängen stand es 6:6! Doch den finalen Treffer erzielten dann die Paschinger für sich. So blieb der U11 ein anerkennender 14. Platz bei einem "Kräfte messen" zwischen Bundesligavereinen und eine tolle Erfahrung für die fußballerische Laufbahn.
Toller Saisonstart für die neue U11 des TSV 1860 Weißenburg! Nach Übernahme der neuen U11 Mannschaft durch Trainer Markus Herbst konnte sich die Truppe bereits bei zwei Turnieren beweisen. In Nürnberg erzielten sie beim VfL Nürnberg einen guten 3. Platz und in Ezelsdorf den 6. Platz. Am Samstag 16.07.2011 war nun die Mannschaft zu Gast beim Qualifikationsturnier des SC Eckenhaid. 12 Mannschaften traten in zwei Gruppen an, um sich für das internationale Bundesligavergleichsturnier zu qualifizieren. Zu Beginn kam das Team schwer ins Spiel was sich durch nachlässige und unkonzentrierte Spielweise bemerkbar machte. Trotzdem konnte den Herbst-Kickers kämpferisch keiner was vorwerfen. Auch drei! Eigentore warf die jungen TSV`ler nicht aus der Bahn und nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde die Vorrunde noch als dritter abgeschlossen.

In einer neuen Gruppe und neuer Umgebung (Raum Schwabach), startete die U 11 gegen FV Wendelstein mit einem klaren 4:1 Sieg. Schon in den ersten Minuten zeichnete sich ab, dass die Weißenburger Kicker am heutigen Tag präsenter und einen Tick schneller waren. So spielten die Jungs sehenswerte Spielzüge, die dann auch zum verdienten Torerfolg führten. Zur Halbzeit stand es 2:0 für Weißenburg. In der 2. Halbzeit erhöhte Wendelstein den Druck und hatte auch mehrere Chancen. Doch das 3:0 und 4:0 verbuchten die TSVler. Bei Wendelstein war die Luft raus. Der einzige Ehrentreffer viel in den letzten Minuten.

6. Sieger wurde unsere U 11 bei der Hallenkreismeisterschaft in Neumarkt. Rabenschwarzer Sonntag für die U 11: Schon im ersten Gruppenspiel gegen DJK Abenberg deutete sich an, dass die TSV Jungs nur schwer ins Spiel finden würden. Da so gut wie keine Kombinations- und Spielfreude stattgefunden hat, musste sich die Mannschaft um Trainer Markus Herbst mit 1:6 abfertigen lassen. Im zweiten Gruppenspiel keimte noch ein Funke Hoffnung, denn gegen den SV Unterreichenbach konnte ein Sieg weiterhelfen.

Am Samstag den 08.Januar fand in der Landkreishalle ein stark besetztes Hallenturnier der U11 statt. Zu Gast in Weißenburg waren die Junioren-Teams der Bundesligavereine vom FC Augsburg und der SpVgg Greuther Fürth. Aber auch Teams der Umgebung wie SK Lauf, JFG Wendelstein, SC 04 Schwabach, DJK Schwabach, SG Nürnberg/Fürth und der BSV Neuburg waren mit von der Partie. Die Weißenburger spielten mit zwei Teams, wobei eines davon die U 10 war. In den Gruppenspielen setzten sich klar die Favoriten aus Augsburg und Fürth durch. Diese beiden Mannschaften bestritten auch das Endspiel. Der FC Augsburg gewann in diesem sehr spannenden Spiel jedoch klar mit 4:1. Die beiden Weißenburger Teams belegten hinter der SG Nürnberg/Fürth und dem SK Lauf den 5. (U 11) und 6. Platz (U 10).

Erfolgreicher Jahresabschluss der U 11: Beim Nattheimer Hallenmasters 2010/2011 am 28.12.2010  der E-Jugend setzte sich die E1 des TSV 1860 Weißenburg souverän durch und beendete das Turnier als verdienter Sieger. In den Gruppenspielen zeigte sich die Mannschaft den 4 Spielpartnern komplett überlegen. Lediglich im ersten Spiel gegen den Gastgeber TSG Nattheim wurde nach einem schnellen Gegentreffer noch ein Unentschieden erkämpft. In den zwei weiteren Gruppenspielen zeigten die TSV-Kicker wirklich guten Kombinationsfußball, so dass Tore zwangsläufig fallen mussten. Mit den Siegen gegen SV Mergelstetten mit 5:0  und  FV Viktoria Wasseralfingen mit 5:1  gingen die Jungs mit breiter Brust ins letzte Gruppenspiel gegen die Jugendmannschaft des Drittligisten VfR Aalen. In einem sehr spannenden und anspruchsvollen Spiel wurde lange das 0:0 gehalten. Alle Jungs waren hellwach und so spielten sie kurz vor Ende das hoch verdiente und viel bejubelte 1:0 heraus. Den sicheren Sieg zum 2:0 besiegelte man mit der Schluss Sirene. So wurde man Gruppenerster mit 10 Punkten und 14:3 Toren. Der Endspielgegner SV Ebnat war für die TSV-Kicker nun keine Hürde mehr. Mit den Erfolgen aus den Gruppenspielen spielte sich die Truppe um den Trainer Markus Herbst in einen Rausch und der SV Ebnat wurde klar mit 4:1 besiegt. Der Turniererfolg war somit besiegelt und der Wanderpokal trat seine Heimreise mit den Kickern des TSV nach Weißenburg an.
Den Spielplan für unser U 11 Hallenturnier am 08.01.2011 gibt es hier.
PORTUGAL IST WELTMEISTER (in Person des TSV 1860 Weißenburg) aber „nur“ bei der Mini-WM für U11-Junioren, die bei der SpVgg Wellheim/Konstein am 03. und 04.07. ausgetragen wurde. Aktuell zur WM in Südafrika wurde das Turnier hier „nachgespielt“. Großes Lob ist dem Turnierorginasator Peter Pister zu zollen, der hier ein tolles Kleinfeldturnier organisiert hat. Bereits im April wurden im Stadttheater Eichstätt den 32 teilnehmenden Mannschaften aus den Landkreisen Eichstätt, Neuburg/Donau, Donau-Riess, Weissenburg/Gunzenhausen sowie Ingolstadt die Länder sowie die Gruppen zugelost. Der 1999-er-Jahrgang des TSV 1860 Weissenburg durfte Portugal vertreten und holte sich im Gegensatz zur richtigen WM den Weltmeistertitel.

Nach dem Titel des Hallenkreismeisters bei den E-Junioren, krönte der 1999-er-Jahrgang des TSV 1860 Weissenburg eine sehr erfolgreiche Saison mit dem Meistertitel bei den D-Junioren (U13) in der Gruppe 4 Neumarkt Jura. Obwohl man gegen zum Teil zwei Jahre ältere Gegner anzutreten hatte (man dürfte vom Alter her eigentlich noch bei den E-Junioren spielen) stand der von Stefan Haja gecoachte Nachwuchs der Weissenburger bereits 4 Spieltage vor Saisonende uneinholbar an der Tabellenspitze.

Unter Mithilfe von drei Spielern des jüngeren 2000-er-Jahrgangs qualifizierten sich die von Stefan Haja trainierten Schützlinge mit drei Siegen für das Halbfinale. (TV Eckersmühlen 1:0 / 1.FC Pleinfeld 5:0 / SC Stirn I 4:1). Hier besiegten die Weißenburger den SC Ettenstatt (Zweiter Gruppe B) mit 5:0. Im Finale traf man wieder auf den SC Stirn I, welcher sich im Halbfinale gegen den TSV Georgensgmünd durchsetzen konnte. Mit einem 3:1 brachten die jungen TSV´ler den Turniersieg unter "Dach und Fach".

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

2882300
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
1608
8290
26497
2818370
122849
176927
2882300

Zum Seitenanfang