Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Im Kampf um Platz eins der BOL Mittelfranken erkämpfte sich unsere C1 ein leistungsgerechtes 2:2 mit leichtem Chancenplus auf unsere Seite: Auf dem im sehr guten und großen A-Platz in Eltersdorf sahen die zahlreichen Zuschauer ein echtes Spitzenspiel wo um jeden Ball gekämpft wurde. Gleich in der 5. Minute wurde Yannic Duvenbeck von Ferat Nitaj mittig vor dem Tor freigespielt. Der Weißenburger Stürmer setzte den Ball aber 1nen Meter rechts neben das Tor. Da musste das 1:0 eigentlich schon sein. Die Gastgeber hatten in den ersten Minuten mehr Ballbesitz und die Gäste waren immer durch Konter gefährlich. So auch in der 13. Minute. Duvenbeck scheiterte noch am SC Keeper doch der Abpraller landete bei Ferat Nitaj der den Ball aus 16 Metern trocken ins recht untere Torecke schoß. Die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen verpasste Yannic Duvenbeck in der 20. Minute, der alleine auf den Torwart zulief. Glänzende Aktion vom SC Torwart. Aus einer Standartsituation dann das 1:1, Andreas Maier foulte eine SC Spieler im Mittelfeld. Den hoch hereingeschlagenen Freistoß konnte unser Torwart Maximilian Laub nicht festhalten und ein gegnerischer Stürmer staubte in der 25. Minute zum 1:1 ab. In der 34. Minute dann die Führung. Yannic Duvenbeck wurde wieder mal durch einen Steilpass freigespielt. Diesmal behielt er die Nerven und schob den Ball überlegt zum verdienten 2:1 ein. Mit der knappen Führung ging es dann in die Pause.


Nach dem Seitenwechsel erhöhte dann Eltersdorf wieder den Druck und in der 43. Minute prompt das 2:2. Ein Eltersorfer konnte fast ungehindert durch unser Mittelfeld bis in unseren 16er dribbeln. Mit einer Körpertäuschung lies er dann noch einen unserer Innenverteidiger ins leere laufen und schoß den Ball unhaltbar für Maximilian Laub zum Ausgleich ein. Eltersdorf konnte nur noch eine gefährliche Tormöglichkeit verzeichnen, die Laub aber gekonnt parierte. Da unsere Kräfte etwas weniger wurden verlegten wir uns aufs kontern. Teoman Akmestanli setzte sich gegen 2 Eltersdorfer durch. Der Abschluss allerdings war zu überhastet und er schlenzte den Ball links am Tor vorbei.
In der letzten Spielminute tankte sich Noah Leitel Zentral gegen 3 Mann durch. Ein Rempler brachte ihn aber aus dem Tritt. Aus einer Aussichtsreichen Position konnte er dadurch den Ball nicht mehr kontrolliert auf das Tor bringen. Leider blieb hier die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Ein Spitzenspiel wie es sein soll. Auf hohem Niveau mit hohem Tempo und Kampf um jeden Ball. Trainer und Zuschauer verhielten sich trotz der Wichtigkeit des Spitzenspieles super fair.

Fazit:
Eine starke geschlossene Mannschaftsleistung die der Ausschlag für das verdiente Unentschieden waren. Jeder der 15 Spieler stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Durch noch konsequentere Chancenverwertung wäre ein Sieg durchaus drin und auch verdient gewesen.

Kader:
Maximilian Laub - Johannes Koch - Philipp Schwarz - Manuel Reiß - Teoman Akmestanli - Leo Wees –Maximilian Schwarz - Noah Schneider - Andreas Maier -Ferat Nitaj - Yannic Duvenbeck .
(Paul Mackwitz - Neo Stengel - Julian Göbel-Noah Leitel - Merim Ljiko )

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

2270769
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
5933
8062
19656
2198822
113309
63361
2270769

Zum Seitenanfang