Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Die Handballerinnen sind die Mannschaft des Jahres beim TSV 1860 Weißenburg. Sie wurden beim jüngsten Ehrenabend aus­gezeichnet – ebenso wie die beiden Schwestern Inge Pfitzinger-Miedel und Helga Pfitzinger-Schiele, die sich mit dem VC Katzwang-Schwabach die Deutsche Volleyballmeisterschaft in der Altersklasse Ü49 geholt hatten. Zudem erhielt Übungsleiter Adolf Denk mit der Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und großem Kranz die höchste Auszeichnung des Bay­erischen Landes-Sportverbandes (BLSV). Erstmals führte Thomas Strobl als neuer Vorsitzender des TSV 1860 Weißenburg durch den Abend. In seiner Begrüßung hob er das breit gefächerte Angebot im Breitensport für alle Altersgruppen in den 15 Abteilungen hervor. In denen werde große Toleranz gegenüber Menschen gezeigt, die aus anderen Ländern stammen. Dafür sprach er allen Beteiligten besonderen Dank aus und erhielt zustimmenden Applaus. Weiterhin lobte er die hervorragende Jugendarbeit in den Abteilungen. Die ehrenamtlichen Auf­gaben würden problemlos erledigt, da alle Abteilungsleiter und ihre Helfer ihre Aufgaben sicher beherrschen. Das zahle sich besonders bei den vielen Großveranstaltungen, wie dem Altstadtlauf, dem Rudolf-Rotter-Turnier, dem Rats-Runners-Lauf und der WUG-CON, aus, die auf eine breite Akzeptanz und professionelle Unterstützung im Verein bauen könnten.


Insgesamt waren 54 Jubilare zum diesjährigen Ehrungsabend einladen, die neben einer Vereinsnadel oder Ehrenurkunde ein kleines Präsent erhielten. Thomas Strobl und sein Stellvertreter Thomas Stöhr überreichten jeweils die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft an Andreas Bender, Erika Bethke, Ingrid Helfenberger, Daniela Hemmeter, Andreas Hermann, Jens Hohenberger, Heinz Hüttinger, Björn Köbler, Monika Langer, Thomas Loy, Dennis Pühl, Tanja Rösch und Christoph Schwirzer.
Vier Jahrzehnte dabei
Mit der goldenen Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Thomas Balz, Konrad Bender, Dieter Bullinger, Heinz Feyl, Alfred Hanke, Heidi Hoffmann, Emil Hübel, Ernst Hüttinger, Günter Kreißl, Ralf Leitel, Gertraud Leykamm, Martin Loy, Josef Meyer, Edith Reichel, Werner Reuter, Günther Rusam, Ingrid Schießl, Liselotte Schi­mana, Helga Spitschka, Dietmar We­ber und Peter Wojnar geehrt.
Auf 50 Jahre Mitgliedschaft können Brigitte Albrecht, Gisela Beringer, Wolfgang Friedel, Lothar Körner, Albin Kreißl, Marga Kreißl, Siegfried Leitel, Manfred Lutz, Günter Müller, Helmut Roth, Inge Wein und Dieter Wirth zurückblicken. Sie erhielten die goldene Ehrennadel mit Kranz. Ehrenurkunden erhielten Adolf Denk, Gottlieb Dinkelmeyer, Fritz Hitz und Inge Weiler für 60 Jahre Mitgliedschaft sowie Hermann Kemmelmeier, Otto Krug, Dr. Rudolf Nagel und Friedl Wansner für 65 Jahre.
Die Ehrenzeichen des BLSV für ehrenamtliches Engagement überreichte Thomas Strobl zusammen mit der BLSV-Kreisvorsitzenden Brigitte Brand. Markus Artes (Fußball) und Sebastian Hausner (Tischtennis) erhielten die Verdienstnadel in Bronze, Martin Maderholz (Tischtennis) und Gabriele Meyer (Turnen) die Verdienstnadel in Bronze mit Kranz. Waltraud Römhild, die seit knapp 40 Jahre als Übungsleiterin im Bereich Kinderturnen tätig ist und zum Jahresende ihr Engagement beenden will, wurde mit der Verdienstnadel des BLSV in Gold mit Kranz geehrt. Da­rüber hinaus bedankte sich der Verein bei ihr für den unermüdlichen Einsatz mit einem Präsentkorb.
Seit 60 Jahren Übungsleiter
Den Reigen der Ehrungen für verdiente Mitarbeiter schloss Adolf Denk, der schon vor Jahren zum Ehrenmitglied ernannt worden war, ab. Brigitte Brand und Thomas Strobl konnten ihm die höchste Ehrung des BLSV, nämlich die Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und großem Kranz, überreichen. Denk ist seit genau 60 Jahren als Übungsleiter für den TSV 1860 Weißenburg tätig. 1956 erwarb er den Übungsleiterschein Turnen und leitet seitdem die immer donnerstags stattfindende Männerturnstunde. Strobl nannte ihn eine der tragenden Säulen des Vereins und überreichte ihm einen Geschenkkorb. Am Ende der Veranstaltung stand die Ehrung für die Mannschaft und die Sportlerinnen des Jahres an. Zur Mannschaft des Jahres kürte der Vorstand die Damenmannschaft der Handballabteilung. Diese wurde mit 13 Siegen bei nur einer Niederlage Meister und erreichte damit den Aufstieg in die Bezirksliga. Der TSV-1860-Vorsitzende hob die geschlossene Mannschaftsleistung auf allen Positionen hervor und drückte die Daumen, dass in der laufenden Saison der Klassenerhalt geschafft werde, wonach es derzeit aussehe. Die Ehrung als Sportlerinnen des Jahres fiel auf die Schwestern Inge Pfitzinger-Miedel und Helga Pfitzinger-Schiele aus der Volleyballabteilung. Beide nahmen als Gastspielerinnen für den VC Katzwang-Schwabach an der Deutschen Volleyballmeisterschaft in der Altersklasse 49 Jahre und älter teil, die im Mai in Norderstedt stattfand, und konnten den Titel gewinnen. Zum Abschluss des Ehrungsabends bedankte sich Strobl noch bei den Pächtern des Sportheims, Sabine und Wolfgang Bengel, für den jahrelangen Einsatz und überreichte ein kleines Präsent, dann leitete er in den gemütlichen Teil des Abends über.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

2915655
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
6860
8243
26937
2855803
156204
176927
2915655

Zum Seitenanfang