Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Noch läuft die Hallenrunde auf vollen Touren und der TSV 1860 Weißenburg mischt hier als Turnierveranstalter kräftig mit. Doch schon jetzt ist klar, dass die Fußballer des größten Weißenburger Sportvereins auch im Sommer ein Großereignis stemmen werden: Am Sonntag, 1. Juli, werden sie zum ersten Mal den Erdinger-Meistercup im Bezirk Mittelfranken ausrichten, zu dem etwa 40 Teams erwartet werden. Bei der sogenannten „Champions League der Amateure“, die in Bayern zum 14. Mal über die Bühne geht, können alle Meister von der B-Klasse bis zur Regionalliga mitmachen. Es gibt zunächst sieben Bezirksentscheide für Frauen und Männer, dann folgt das Landesfinale, das im Jahr 2018 ebenfalls im Jura-Gebiet stattfinden wird: Gastgeber dafür ist am Samstag, 7. Juli, nämlich die TSG 08 Roth. Wer dort dabei sein will, kann sich unter anderem in Weißenburg qualifizieren. Im heimischen Sportpark Rezataue kann beim mittelfränkischen Meistercup auf insgesamt sieben Feldern gleichzeitig gespielt werden, denn es handelt sich um ein Kleinfeldturnier (ohne Passzwang übrigens, es genügt die Vereinsmitgliedschaft). Der TSV 1860 kann den A-, B- und C-Platz jeweils teilen und somit sechs Spielfelder bieten. Hinzu kommt noch der Kleinfeldplatz als siebte Möglichkeit. Einziger Engpass könnten die Umkleidekabinen werden, doch hier hat der TSV 1860 bereits den FC/DJK ins Boot geholt, der sein Sportheim am benachbarten Lehenwiesenweg zur Verfügung stellen wird. Im vergangenen Sommer wurde der Bezirksentscheid des Meistercups beim ATV 1873 Frankonia Nürnberg ausgetragen. Der TSV 1860 Weißenburg war mit seiner U23 dabei, die als Meister der A-Klasse Mitte bis ins Endspiel kam und erst dort am Bezirksliga-Meister ESV Ansbach/Eyb scheiterte. Auch als „Vize“ durften die jungen Weißenburger jedoch zum Landesfinale nach Kelheim reisen, wo sie erneut weit kamen, nämlich unter die besten acht. Das Viertelfinale war dann allerdings Endstation. Wer heuer in Weißenburg dabei sein wird, muss sich erst noch zeigen. Anmelden können sich am Saisonende alle Meister der Frauen- und Männer-Spielklassen. In Nürnberg waren voriges Jahr rund 40 Mannschaften dabei, die nicht nur ihren Fußballspaß hatten, sondern auch attraktive Preise mitnehmen konnten. So wird es auch heuer wieder sein. Unter anderem winkt den Gesamtsiegern auf Landesebene ein professionelles Trainings¬lager in Südeuropa. Selbiges hat im vergangenen Jahr der SV Pullach (Meister der Bayernliga Süd) abgeräumt.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

4125624
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
7493
15310
22803
4055658
174011
251741
4125624

Zum Seitenanfang