Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Unsere Jungs waren heute bei der Bezirksmeisterschaft in Neuendettelsau vertreten. Wir waren ersatzgeschwächt angetreten kurzfristig ist unser Tom Vierke über Nacht krank geworden und auch Noah und Andi waren kränklich, sodass wir mit einem unguten Gefühl in dieses Turnier gestartet sind. Wir starteten mit dem 1. Spiel gegen Greuther Fürth und wir lieferten uns einen heißen Kampf, es ging hin und her und jede Mannschaft hatte Chancen dieses Spiel zu gewinnen. Wir gerieten dann unglücklich nach einem Missverständnis mit 0:1 in Rückstand, wir gaben aber nicht auf und hatten auch genügend Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Wir erzielten dann auch den Ausgleich doch die Sirene war leider eine Sekunde zu früh ertönt, sodass es beim unglücklichen 0:1 aus unserer Sicht blieb. Im 2. Spiel ging es dann gegen Erlangen-Bruck, die ihr 1. Spiel gegen Greuther Fürth mit 0:4 verloren hatten. Vor dem Spiel war klar das uns ein Unentschieden für das erreichen des Halbfinals reichen würde, doch wir waren von Anfang an spielbestimmend und hatten keine Probleme dieses Spiel klar zu gewinnen. Wir siegten mit 3:0 durch Tore von Ferat, Andi und Tobi. Somit waren wir im Halbfinale und trafen dort auf unsere Freunde und Dauerrivalen aus Feucht. Wir starteten hochmotiviert in dieses Spiel und gingen schnell durch Ferat in Führung. Tobi erhöhte dann auf 2:0. Die Feuchter erhöhten den Druck und es wurde ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Als die Feuchter dann auf 1:2 verkürzten wurde es nochmal richtig hektisch, doch mit Glück und viel Kampfgeist brachten wir das nicht unverdiente Ergebnis nach Hause und standen somit im Finale. Interessant war am Rande die Tatsache, dass im Halbfinale beide Kreisendspiele nochmal gespielt wurden und beide Vizemeister ins Endspiel einziehen konnten. Im Finale ging es dann wieder gegen unseren Vorrundengegner Greuther Fürth. Wir wussten das wir nochmal eine riesen Energieleistung zeigen mussten um dort zu bestehen. Die Kräfte ließen schon langsam nach. Doch wir hatten einen Start nach Maß und gingen durch Ferat mit 1:0 in Führung. Durch einen Weitschuss konnten die Greuther ausgleichen.  Es war weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe, doch leider mussten wir dann das 1:2 hinnehmen, die Kräfte schwanden immer mehr und die Fürther nützen nun ihre Schnelligkeit und erhöhten auf 1:3 aus unserer Sicht. Wir versuchten nochmal alles und Noah konnte 20 Sekunden vor Schluss mit einem herrlichen Weitschuss verkürzen. Doch die Zeit reichte nicht mehr und somit stand eine unglückliche Niederlage fest. Herzlichen Glückwunsch den Greuthern zur Bezirksmeisterschaft.


Aufstellung:  Maxi Laub Tor, Noah Schneider 1, Johannes Fiedler, Andi Maier 1, Amil Aga, Ferat Nitaj 3, Tobias Schnitzlein 2, Felix Ottinger.

Glückwunsch Jungs zur eurer Leistung in dieser Hallenrunde 2. von über 300 Mannschaften im Bezirk Mittelfranken kann sich wahrlich sehen lassen. Wir sind alle sehr stolz auf euch, ihr habt den TSV 1860 würdig vertreten und seit 2013 die erfolgreichste Mannschaft bei den Sechzgern.

gez. Tommy Schneider

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3409671
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
1658
4703
19789
3335962
164516
309712
3409671

Zum Seitenanfang