Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Am Wochenende war es dann wieder soweit - das Mini-WM Turnier des ASV Fürth fand statt. In diesem Jahr hatte das Turnier eine ganz besondere Bedeutung. Am Samstag fanden die Vorrundenspiele der 32 Mannschaften statt, die alle ein Land vertraten. Aufgrund unseres Trainers Vasili Samaras kam uns die Rolle der Griechen zu. In unserer Gruppe trafen wir im ersten Spiel auf den Gastgeber ASV Fürth II (Kolumbien). Gleich von Beginn an zeigten unsere Jungs eindrucksvoll, wie sie sich im vergangenen Jahr gesteigert haben. Mit einem "brasilianischen Ergebnis" 7:1 ging Griechenland vom Platz (Neo 3, Merim 3, Yit 1). Im zweiten Spiel gegen Japan (ASV Fürth IV) zeigte unsere Mannschaft, dass sie bereits durch schnelle Ballwechsel, gute Distanzschüsse und erfolgreiches Passspiel klar die überlegene Mannschaft war. Sie ließen den Gegner kaum über die Mittellinie kommen. So ging diese Partie, mit einem bis dahin höchstem Sieg des Turniers, mit einem 14:0 aus! (Niklas 1, Neo 5, Nicolas 3, Mune 2, Nico 1, Yit 2).

Das letzte Gruppenspiel wurde gegen den JFG Bibertgrund (Elfenbeinküste) ausgetragen. Hier waren unsere Jungs unkonzentriert und nichts wollte mehr so richtig klappen. Auch wenn sie das Spiel mit einem 0:1 verloren hatten, kamen sie als Gruppenerster in das Achtelfinale, das dann am Sonntag stattfand. Ausgeruht und hochmotiviert traf Griechenland hier auf Italien (TV Haßfurt). In einem hart umkämpften Spiel konnte hier  Merim den Siegtreffer erzielen. Im Viertelfinale trafen wir dann auf Spanien (TSV Bad Abbach). Das Spiel war lange Zeit sehr ausgeglichen bis erneut Griechenland mit einem Freistoßtor von Nicolas verdient ins Halbfinale einzog. Dort trafen unsere Jungs auf den WM Sieger des letzten Jahres Deutschland (SG Nürnberg-Fürth). Der Gastgeber machte es uns von Anfang an nicht leicht. Das Spiel war ein auf und ab der Emotionen. Nach Ende der regulären Spielzeit gab es ein Unentschieden 2:2 (Neo, Merim). Im darauffolgenden Elfmeterschießen konnte Alex einen Torschuss halten und Merim, Yannik und Neo einen Treffer erzielen. Das Finale hieß dann Griechenland : Ghana (TSV Katzwang). Der Gegner konnte bereits sehr früh mit einem 1:0 in Führung gehen, bis unsere Jungs richtig in Tritt kamen, waren bereits zwei weitere Tore gefallen. In der zweiten Halbzeit hatten die TSVler ihre Chancen, konnten diese aber nicht mehr verwerten. So ging Griechenland mit einem Vize-WM-Titel von 32 teilnehmenden Mannschaften von Platz. Gratulation!!!

Super Jungs tolle Leistung wir haben unseren TSV wieder gut vertreten. Und bin ganz stolz auf euch wir haben sehr gute Mannschaften hinter uns gelassen.

Aufstellung und Tore: Alex (Torwart), Merim 6, Neo 10, Yannik 1, Nicolas 4, Nico 1, Niklas 1, Darko, Mune 2, Yit 2. Torverhältnis: 28:7

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3403708
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
398
13428
13826
3335962
158553
309712
3403708

Zum Seitenanfang