Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Heute waren wir zu Gast in der LaOla Halle beim FSV Erlangen Bruck. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Im ersten Spiel trafen wir auf den FC Hersbruck. Das kleine Spielfeld und der Kunstrasen waren am Anfang noch ungewohnt, aber je länger das Spiel dauerte, um so besser wurden unsere TSVler. Diese Begegnung ging mit einem 3:1 für uns aus (Tom, Neo, Merim). In der nächsten Partie spielten wir gegen den Gastgeber. Unsere Jungs dominierten von Anfang an das Spiel und beendeten dies mit einem souveränen 3:0 (Neo 3). Auch das letzte Gruppenspiel gegen den SC Heuchling bereitete unseren Jungs keinerlei Probleme. Der Gruppensieg mit einem 4:1 war ihnen somit nicht mehr zu nehmen (Merim 3, Neo). Im Halbfinale trafen wir auf den ASV Pegnitz.

altDie U 11 mit ihrem Trainer Vasili Samaras wurde in ihrer Gruppe souveräner Herbstmeister. Alle der sieben Spiele konnten gewonnen werden. Das Torverhältnis von 80:6 Punkten spricht dafür, dass diese Mannschaft top fit ist und nicht zu besiegen war. Nun startet die Hallensaison und wir hoffen, dass wir auch hier siegreich aus der Halle gehen können.

altAm vergangenen Wochenende waren wir beim TV 1861 Ingolstadt eingeladen. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Da unsere Jungs noch kein einziges mal vorher in der Halle trainiert hatten, waren die ersten Minuten im ersten Gruppenspiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers von einer kurzen Eingewöhnungsphase geprägt. Allerdings konnten unsere TSVler bald die Oberhand gewinnen und verließen den Platz mit einem verdienten 3:0 (Merim, Neo 2). Im Anschluss daran trafen wir auf den TSV Etting. Unsere Jungs dominierten das Spiel von Beginn an und konnten das Spiel mit einem 5:1 für sich entscheiden (Merim 2, Neo 2, Elvis). Das Spiel gegen den FC Moosburg war dagegen von einer anderen Qualität. Unsere TSVler spielten zwar gut, trotzdem gelang es dem Gegner zwei Treffer zu erzielen.

alt

Im letzten Punktspiel dieser Saison siegten unsere Jungs bei der DJK Schwabach mit 11:0 Toren. Es war von Anfang an ein einseitiges Spiel auf das Gehäuse der DJKler. Unser Torwart wurde so gut wie gar nicht geprüft. Zur Halbzeit stand es 4:0, in der 2ten Halbzeit legten die Jungs nochmal eine Schippe drauf und legten noch mal 7 Tore nach, so das es beim Schlusspfiff 11:0 stand. Die Tore erzielten: Felix 3, Noah 2, Tom 2, Tobi 2, Ferat und Jo. Aufstellung: Maxi Laub, Johannes Fiedler, Noah Schneider, Andreas Maier, Tom Vierke, Felix Ottinger Moritz Christ, Tim Rusam, Ferat Nitaj und Tobias Schnitzlein. Am Ende steht ein souveräner Tabellenführer TSV 1860 Weißenburg an der Spitze der Gruppe F 01 mit 10 Spielen, 30 Punkte, Torverhältnis 88:8 Tore. Super Leistung Jungs. Den Abschluss der E-Jugend (U11)zeit besiegelt am Samstag 29.06 das Turnier bei der SG Nbg/Fürth. Unter neuem Trainer geht es dann im Juli los, in eine sicher schwere aber hoffentlich erfolgreiche D-Jugendzeit. Denn als jüngerer Jahrgang in der Kreisliga wird es sicherlich keine einfache Zeit. Aber ich denke die Jungs können das schaffen.

Viel Glück

gez. Tommy


 

Unser Spiel gegen Unterreichenbach fand in subtropischer Hitze statt, das Thermometer zeigte über 35 Grad an. Natürlich hätte man das Spiel verlegen können, doch bei der Terminflut ist es schwierig Termine zu finden so haben sich beide Seiten geeinigt, statt der normalen Halbzeitpause noch jeweils in jeder Hälfte noch mal eine Pause einzulegen. So konnten die Kinder ganz gut mit den Temperaturen umgehen. In der 1. Halbzeit gingen wir durch Noah mit 1:0 in Führung, nach mehreren vergebenen Chancen unsererseits glichen die Unterreichenbacher zum 1:1 aus. Doch Tobi konnte uns vor der Pause mit 2:1 in Führung schießen. Nach der Pause erhöhten wir den Druck und gingen schnell mit 3:1 und 4:1 in Führung, jetzt kam der Gegner kaum mehr aus seiner Hälfte und wir schossen teilweise richtige Traumtore.  In der allerletzten Minute machte dann Tobi das zweistellige Ergebnis perfekt. Die Torschützen: Tobi 3, Jo 2, Andi 2, Noah, Moritz und Ferat.

Aufstellung: Maxi, Jo, Andi, Tom, Noah, Ferat, Tobi, Moritz, Felix.

Am Mittwoch 26.06 haben wir dann unser letztes Punktspiel bei der DJK Schwabach.

gez. Tommy

Die Jungs von der U 11 (Jahrgang 2002) haben am vergangenen Freitag mit einem 2:0 Sieg beim Tabellenzweiten Heideck die Meisterschaft perfekt gemacht. Die Jungs gewannen durch 2 Tore von Tobi Schnitzlein verdient mit 2:0. Vor den beiden Spielen am Dienstag gegen Unterreichenbach und die Woche darauf am Mittwoch in Schwabach sind sie uneinholbar mit 24 Punkten aus 8 Spielen und einem Torverhältnis von 67:8 Toren erster in der Gruppe vor dem TSV Heideck 8 Spiele 16 Punkte und 28:16 Tore. Glückwunsch Jungs zur Meisterschaft.

Unsere Jungs von der U 11 hatten am Freitag gegen Röttenbach nur mit dem viel zu hohen Rasen zu kämpfen, ansonsten schossen sie Tore am Fließband.  Es stand am Ende 22:1 für unsere Jungs. Die Tore schossen Amil 3, Ferat 3, Tim 4, Tobi 4, Tom 2, Felix 2, Moritz 2, Jo 1 und ein Eigentor. Andi und Noah mussten an diesem Tag mal zuschauen und konnten von draußen viel lernen. Nächsten Samstag geht es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Heideck.

gez. Tommy

Die Jungs vom 2002er Jahrgang , liegen nach der Vorrunde der Frühjahrsrunde an der Spitze mit Siegen in Kleinschwarzenlohe 8:1 , gegen Röttenbach 12:0, gegen Heideck 3:0, in Unterreichenbach mit 5:3 und gegen DJK Schwabach 10:2 sind sie 1. der Tabelle mit 15 Punkten und 38:6 Toren gefolgt vom TSV Heideck mit 12 Punkten. Am 04.06 geht es dann weiter mit dem Heimspiel gegen Kleinschwarzenlohe. gez. Tommy Schneider

Unsere Jungs waren am Samstag 06.04 zu einem kleinen Blitzturnier am Valznerweiher eingeladen.  Gegner waren der Club und die Mannschaft vom TDC Lindau (bei Bayreuth). Das 1. Spiel gewann der Club gegen Lindau mit 13:0. Im 2. Spiel waren wir gegen den Club an der Reihe. Die Spielzeit betrug 2x20 Minuten. Wir hielten von Anfang sehr gut mit und erspielten uns auch Chancen. Nichtsdestotrotz ging der Club durch einen Alleingang mit 1:0 in Führung. Die Jungs zeigten sich keineswegs geschockt und wir versuchten jetzt unser Glück mehr in der Offensive und konnten durch Tobi zum 1:1 ausgleichen. Das Spiel wurde natürlich meist vom Club gestaltet doch wir hielten gut dagegen und zeigten vor allem im kämpferischen Bereich das wir was entgegen zusetzen hatten. Als wir dann eine Schlafminute einlegten konnte der Club innerhalb einer Minute auf 3:1 davonziehen. Doch die Jungs brachen nicht ein und konnten durch Janik auf 3:2 verkürzen. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Schlussendlich konnte der Club noch einmal unseren, an diesem Tag sehr starken Torwart Maxi bezwingen, sodass es am Ende 4:2 für den 1. FCN stand. Fazit des Vergleichs, wir brauchen uns auch gegen solch hochkarätige Gegner keineswegs verstecken, Einzelspieler können solche Spiele entscheiden und die breite des Kaders reicht dann manchmal nicht aus um gleichwertige Auswechslungen vorzunehmen. Doch großes Lob an die Jungs sie haben ihr bestes gegeben und mit ein bisschen mehr Cleverness, Selbstvertrauen und Konzentration sind in solchen Spielen auch noch bessere Ergebnisse möglich.

Im 2. Spiel gegen den TDC Lindau, hatten wir einen verschlafenen Beginn, was auch begünstigt war durch eine andere Aufstellung, der Gegner ging mit 1:0 in Führung und wir zeigten  in keiner Phase zusammenhängende Kombinationen und ließen den Gegner immer wieder in Ballbesitz kommen, durch einige Auswechslungen und Umstellungen , konnten wir wieder ein besseren Rhythmus aufnehmen und das Spiel in unsere Richtung lenken .  Wir erzielten dann noch insgesamt 6 Treffer durch  Noah, Tobi, Andi und  Janik 3 und konnten  einen ungefährdeten Sieg einfahren.

gez. Tommy Schneider

Unsere Jungs von der U11 belegten beim Topbesetzten Turnier des SC Feucht einen hervorragenden 4. Platz von 20 Mannschaften. Teilnehmer: Rotweiß Erfurt, SSV Ulm, Greuther Fürth, Redbull Leipzig, Jahn Regensburg, FC Ingolstadt 04, Dukla Prag (CZ), FK Kolin (CZ), 1. FC Nürnberg, Würzb. Kickers, Hallescher FC, VFR Aalen, TSV 1860 Weißenburg, TSV Fischbach, SG Painten, SpVgg Bayern Hof, Post SV Nürnberg, 1.SC Feucht, Würzburger FV. Der 1. Turniertag bescherte uns gleich eine sehr schwere Gruppe. Wir mussten uns mit dem 1.FCN, Jahn Regensburg, Rotweiß Erfurt und dem Post SV Nürnberg messen.

Wir bestritten heute wieder unser 1. Spiel unter freiem Himmel. Der Gegner an der Rezataue waren unsere Freunde vom SC Feucht. Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an , doch es entwickelte sich ein munteres Spielchen. Wir zeigten mehr Biss als der Gegner und gingen mit 1:0 durch Noah in Führung. Wir standen in der Abwehr relativ gut uns ließen den Feuchtern wenig Entfaltungs möglichkeiten. Tobi konnte sich dann energisch durchsetzen und erhöhte auf 2:0. Wiederum Tobi konnte dann auf 3:0 erhöhen. Durch einige Auswechslungen ging dann der Spielfluss verloren und die Feuchter kamen etwas auf und erzielten den 3:1 Anschlusstreffer, so ging es auch in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel gab es hüben wie drüben einige Torchancen doch es konnte keine der beiden Mannschaften einen weiteren Treffer erzielen. Andi konnte dann doch zum 4:1 abstauben. Die Feuchter konnten dann nochmal auf 4:2 verkürzen und das war dann auch sogleich der Endstand. Am Ende stand dann glaube ich ein verdienter Sieg der 60ger, es wurden einige Sachen ausprobiert und die Spieler auf verschiedenen Positionen getestet und die ein oder andere Erkenntnis daraus gewonnen. Guter Test für die Freiluftsaison.

Aufstellung: Maxi, Noah 1, Jo, Andi 1, Jannik, Ferat, Tobi 2, Tim, Moritz, Felix, Amil

Am Samstag u. Sonntag geht es dann nochmal in die Halle zu unseren heutigen Gästen aus Feucht. Beim ‘Fesercup treffen wir in unserer Gruppe auf den 1. FC Nürnberg, Post SV Nürnberg, Jahn Regensburg, Rotweiß Erfurt

gez. Tommy

...
Unsere Jungs waren heute bei der Bezirksmeisterschaft in Neuendettelsau vertreten. Wir waren ersatzgeschwächt angetreten kurzfristig ist unser Tom Vierke über Nacht krank geworden und auch Noah und Andi waren kränklich, sodass wir mit einem unguten Gefühl in dieses Turnier gestartet sind. Wir starteten mit dem 1. Spiel gegen Greuther Fürth und wir lieferten uns einen heißen Kampf, es ging hin und her und jede Mannschaft hatte Chancen dieses Spiel zu gewinnen. Wir gerieten dann unglücklich nach einem Missverständnis mit 0:1 in Rückstand, wir gaben aber nicht auf und hatten auch genügend Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Wir erzielten dann auch den Ausgleich doch die Sirene war leider eine Sekunde zu früh ertönt, sodass es beim unglücklichen 0:1 aus unserer Sicht blieb. Im 2. Spiel ging es dann gegen Erlangen-Bruck, die ihr 1. Spiel gegen Greuther Fürth mit 0:4 verloren hatten.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3403710
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
400
13428
13828
3335962
158555
309712
3403710

Zum Seitenanfang