Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Unter Mithilfe von drei Spielern des jüngeren 2000-er-Jahrgangs qualifizierten sich die von Stefan Haja trainierten Schützlinge mit drei Siegen für das Halbfinale. (TV Eckersmühlen 1:0 / 1.FC Pleinfeld 5:0 / SC Stirn I 4:1). Hier besiegten die Weißenburger den SC Ettenstatt (Zweiter Gruppe B) mit 5:0. Im Finale traf man wieder auf den SC Stirn I, welcher sich im Halbfinale gegen den TSV Georgensgmünd durchsetzen konnte. Mit einem 3:1 brachten die jungen TSV´ler den Turniersieg unter "Dach und Fach".
Unsere U 11 hat es gepackt - die Truppe von Stefan Haja und Volker Stauffer holte die Hallenkreismeisterschaft in ihrer Altersklasse - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Im Finale setzten sich unsere jungen "TSV60er" in der heimischen Landkreishalle gegen DJK/SV Berg mit 3:0 durch. Die E-Junioren des TSV 1860 Weißenburg haben sich beim Sparkassen-Hallencup im Fußballkreis Neumarkt/Jura einen ersten und einen zweiten Rang geholt. Die von Stefan Haja trainierten E1-Junioren gewannen in der Weißenburger Landkreishalle das Endspiel gegen die DJK/SV Berg klar mit 3:0 Toren, während sich die jüngeren E2-Kicker im Finale der körperlich überlegenen Truppe des SC Feucht mit 0:5 geschlagen geben mussten.

Unserer Jahrgang 1999 hat bei der vierten Auflage des Wüstenrot-Cups die beste Platzierung einer TSV 1860 Mannschaft belegt, nämlich den dritten Platz. Als Fazit bleibt jedoch festzuhalten, das noch mehr als "nur" Bronze möglich gewesen wäre. Im Halbfinale gegen die DJK Schwabach versäumten es die Jungs von Stefan Haja und Wolfgang Bengel nach etlichen Chancen ein Tor zu schießen und die Schwabacher nutzten eine der ehr wenigen Möglichkeiten zum schmeichelhaften 0:1 Sieg. Im Spiel um Platz drei konnten unsere jungen Weißenburger nach 8-Meter-Schießen gegen die DJK/SV Berg gewinnen. Den Bericht des Weißenburger Tagblattes finden Sie unter "weiterlesen".

Mit einem hervorragendem 2. Platz bei den Hallentagen des FSV Erlangen Bruck sind unsere 1999-er-Jungs gut ins neue Jahr gestartet. Bei dem sehr gut besetzten U11-Turnier (4 x 4-er-Gruppen) qualifizierten wir uns mit zwei Siegen (jeweils 1:0) gegen die SpVgg Ansbach und den 1.SC Feucht, sowie einem Unentschieden gegen den TV 1848 Erlangen (1:1) als Gruppenerster für die Finalgruppe der 4 Gruppenersten. In dieser Finalrunde, in der es um Platz 1 bis 4 ging, trafen wir als erstes auf den späteren Turniersieger vom FC Schweinfurt 05 und unterlagen hier mit 0:1. Das zweite Spiel konnten wir gegen den Würzburger FV mit 1:0 für uns entscheiden. Da Schweinfurt alle seine Spiele souverän gewann, konnten wir aber noch den zweiten Platz erreichen. Das hierzu nötige Unentschieden erkämpften wir dann auch gegen den SC Fürstenfeldbruck (1:1).
Der 4. Wüstenrot-Cup des TSV 1860 Weißenburg findet diesmal für U 11 - Junioren statt. Gespielt wird am Samstag, 09.01.2010 in der Weißenburger Landkreishalle. Der Eintritt ist frei. Hier finden Sie den Spielplan. Der TSV 1860 hofft auf viele Zuschauer . . .
DFB-Mobil2-800Das DFB-Mobil hat jetzt in Weißenburg Station gemacht. Am Steuer der fahrbaren Serviceeinrichtung des Deutschen Fußballbundes saß Johann Dammer aus Schwarzhofen in der Nähe von Schwandorf. Der Fußballfachmann aus der Oberpfalz hatte viele Informationen zum TSV 1860 in den Sportpark Rezataue mitgebracht.
(weitere Bilder in unserer FOTO-Galerie)

Wie schon beim Turnier in Unterreichenbach, bleibt auch unsere U 10 beim U11-Turnier in Burgoberbach ohne Niederlage, wieder ohne ein einziges Gegentor. In der Gruppenphase besiegte man den FSV Stadeln (2:0), danach folgte das einzige Unentschieden gegen die SG Herrieden (0:0), dann ein klares 3:0 gegen den TSV Brodswinden. Als Gruppenerster musste man im Halbfinale gegen den FC/DJK Burgoberbach ran und gewann auch hier verdient mit 2:0. Der Finalgegner FSV Stadeln blieb beim 3:0 ohne Chance.

Mit einigen Neuzugängen sicherten sich unsere Jungs mit 17:0 Toren den Turniersieg in Unterreichenbach. Im Modus jeder gegen jeden, konnten 4 Spiele gewonnen werden, 2 Spiele endeten Unentschieden. TSV Georgensgmünd 2:0, SV Leerstetten 0:0, TSV Wolfstein 3:0, Post SV Nürnbeg 9:0, SV Unterreichenbach 3:0 sowie TV 1848 Schwabach 0:0.
U11-Meister1-800Ohne jeglichen Punktverlust haben sich die U11-Fußballjunioren des TSV 1860 Weißenburg in der abgelaufenen Saison sowohl in der Herbst- als auch in der Frühjahrsrunde die Meisterschaft geholt. Das Team des bewährten Trainer-Duos Stefan Haja und Wolfgang Bengel stand jeweils souverän an der Tabellenspitze. Zuletzt belegte der Jahrgang 1998 der Weißenburger den ersten Platz in der Gruppe F11 und zwar mit zehn Siegen aus zehn Spielen (59:9-Toren) und setzte damit seine Serie von Meisterschaften in den vergangenen Jahren fort. Mit Beginn der neuen Saison wechselt die Mannschaft aufs Großfeld und wird als "U12" (jüngerer D-Jugend-Jahrgang) in der U13-Kreisklasse auf Tore- und Punktejagd gehen.
Mannschaftsfoto-U10---Punktspiel-in-Pleinfeld-800Mit vollen 30 Punkten sowie 70:5 Toren beendeten unsere U 10 Junioren die Frühjahrsrunde. Obwohl die U10 des TSV 1860 in einer U11-Punktrunde antrat und somit überwiegend gegen ein Jahr ältere und körperlich deutlich überlegene Mannschaften antrat, war der „Titelgewinn“ zu keinem Zeitpunkt gefährdet. 8 Punkte beträgt der Vorsprung vor dem Tabellenzweiten aus Pleinfeld. Nächste Saison wird der „1999-er“-Jahrgang im Feld nicht mehr im E-Juniorenbereich auf Punktejagd gehen, sondern bereits ein Jahr früher aufs „Großfeld“ wechseln. Somit werden erstmalig in der Vereinsgeschichte drei D-Junioren-Mannschaften für den Punktspielbetrieb gemeldet.
Mannschaftsfoto---U10---Mai-2009-800Einen tollen Erfolg feierten die U10-Junioren beim „Mammut-Turnier“ des 1.SC Feucht. Bei diesem 1999-er-Jahrgangsturnier nahmen 24 Mannschaften aus ganz Bayern teil, viele auch aus dem Münchener Raum (Ismaning, Sparta München, Dachau). In ihrer Sechsergruppe qualifizierten sich die Weißenburger mit 4 Siegen (ASV Forth, SV Leerstetten, VfL Nürnberg, TSV Hirschaid) sowie einer Niederlage (DJK SV Berg) als Tabellenzweiter (punktgleich mit Berg) fürs Achtelfinale.

U10Bierschneider-800Das AUTOHAUS BIERSCHNEIDER hat jetzt einen kompletten Satz neuer Trikots, Hosen und Stutzen für die U 10-Junioren des TSV 1860 Weißenburg gesponsort. Damit hat das Weißenburger Audi und VW Autohaus einmal mehr die Fußballabteilung der TSV-Sechziger unterstützt. Ein Serviceleiter des Weißenburger Unternehmens übergab die Spielkleidung jetzt offiziell. Die Trainer Salvatore Mole und Olaf Römer dankten ebenso für die großzügige Spende und die wohlwollende Unterstützung der Jugendarbeit wie Juniorenleiter Roland Mayer, der obendrein einen Blumenstrauß für die Spenderfrau parat hatte.

U 11/3-Junioren:

Das Turnier in Pleinfeld war für unsere ersatzgeschwächte Mannschaft eine Lehrstunde, wobei wir noch gut gestartet sind und gegen den Gastgeber knapp gewinnen konnten. In den weiteren Spielen, gegen überlegene Mannschaften, hatten wir leider keine Chance und wurden 3. Letzter.

Bei der Kreismeisterschaft Neumarkt/Jura qualifizierten wir uns für die Endrunde. In der vorangegangenen Woche erkämpften wir uns im Turnier in Pleinfeld erfolgreich den 1. Platz und waren somit in der Endrunde der besten 8 Mannschaften. In der Vorrunde reichten ein Sieg und ein Unentschieden um ins Halbfinale einzuziehen, in dem wir dann mit 3:0 dem späteren Kreismeister Winkelheid unterlagen. Im Spiel um Platz 3 gelang es uns einen 0:2 Rückstand auszugleichen, waren dann aber zu euphorisch und kassierten mit dem Schlusspfiff das 3:2. Trotz der Niederlage sind wir Stolz den 4. Platz aus 20 Mannschaften der Kreismeisterschaft errungen zu haben.

Im Freundschaftsturnier in Neuburg an der Donau war unsere Mannschaft dann für die Halle eingespielt und errang in der Vorrunde den 1. Platz. Im Halbfinale unterlagen wir dem späteren Turniersieger SV Hundszell. Dieses Spiel sollte unsere einzigste Niederlage an diesem Tag sein denn im Spiel um Platz 3 setzten wir uns klar gegen den SV Karlskron durch. Ein Dank gilt hier auch Dominik Kowald aus der E2 der uns mit vollem Einsatz unterstützte.

Für uns geht nun eine ereignisreiche Hallensaison zu Ende und wir freuten uns über den Zuspruch der Eltern und Mitreisenden, wobei sich die Spieler wünschen würden, dass, wenn es einmal nicht so läuft, die Unterstützung genauso euphorisch ist wie bei einem Sieg.

Ein letztes Turnier in Jagstheim steht nun noch aus, dann kann die Hallensaison in den wohlverdienten Sommerschlaf gehen!!!

gez. Salvatore Mole und Olaf Römer (U 11/3 – Junioren)

 

U 11/2-Junioren:

Von der E2 gibt es diesmal leider nicht viel Positives zu berichten. Bei der Hallenkreismeisterschaft versagten, wie auch schon im Vorjahr, wieder mal die Nerven. In der 2. Runde verlor man gegen den einzigen ernst zu nehmenden Gegner aus Schwand gleich das erste Gruppenspiel verdient mit 0:1 und schied sang- und klanglos in der Vorschlussrunde aus. Die folgenden hohen Siege gegen Georgensgmünd und Ettenstatt waren egal, da sich nur der Gruppenerste für die Endrunde in Neumarkt qualifizierte. Nächster Versuch – somit – nächstes Jahr.

Bei einem E1-Turnier in Neuburg belegten die Jungs einen guten dritten Platz. Das Halbfinale verloren wir erst im 8-Meter-Schießen, wobei das Spiel in der regulären Spielzeit, anhand der vielen Chancen, definitiv für uns hätte entschieden werden müssen. Zu erwähnen ist hier, dass der spätere Turniersieger aus Neuburg von uns in der Gruppe klar mit 2:0 besiegt wurde.

Beim hervorragend besetzten U11/2-Turnier des SC 04 Feucht belegten wir von 16 Mannschaften wiederum den 3. Platz. Im entscheidenden Spiel in der Zwischenrunde verloren wir durch einen katastrophalen Stellungsfehler nach einer Ecke gegen Bayern Hof mit 0:1 und mussten uns mit dem Spiel um den 3. und 4. Platz begnügen. Beim VFL Nürnberg „versuchten“ wir uns noch einmal bei einem E1-Turnier. Es blieb jedoch beim „Versuch“ hier mitspielen zu können, denn gegen die spielstarken und körperlich total überlegenen Mannschaften aus dem Nürnberger Raum hatten wir keine wirkliche Chance und belegten von 12 Mannschaften den 10. Platz. Das letzte Turnier in dieser Hallensaison – 22.09.09 in Feucht - wird nochmals ein „E2-Mammut-Turnier“ mit 16 Mannschaften. Wir alle freuen uns schon, sobald das Wetter es zulässt, wieder „draußen“ Fußball spielen zu können. Gemeldet wird die U11/2 in der Frühjahrs-Punkterunde 2009 wieder in einer „stärkeren“ E1-Gruppe in unserem Raum. Hier können wir uns nochmals mit Spielern des überwiegend älteren Jahrgangs 1998 messen. Herzlichen Dank – wie immer – an unsere Eltern fürs Trikotwaschen.

gez. Winfried Zischler, Arsidin Aga und Volker Stauffer (U11/2-Junioren)

 

U 11/1 - Junioren:

In der Hallensaison 2008/2009 standen einige Turniere auf dem Spielplan. Es begann mit der ersten Runde zur Hallenkreismeisterschaft am 15.11.2008 in Weißenburg. Unsere Gegner waren der FC Frickenfelden, SV Obermögersheim und der TSV Ramsberg. Alle drei Mannschaften konnten mit 8:0 Toren besiegt werden. Am 16.11.2008 folgte gleich am nächsten Tag ein Einladungsturnier bei dem SSV Höchstadt, bei dem wir den vierten Platz belegten. Man konnte unseren Spielern das Turnier vom Vortag anmerken. Am 21.12.2008 folgte die zweite Runde der Hallenkreismeisterschaft in Pleinfeld. Gegen die DJK Gnotzheim wurde mit 4:0 gewonnen. Das Zweite Spiel gegen unseren Nachbarverein des DSC Weißenburg endete mit 1:1. Im dritten Spiel setzten wir uns mit 3:0 gegen den SV Marienstein verdientermaßen durch. Im letzten Spiel wurde der TV Eckersmühlen mit 5:2 besiegt und somit kamen wir eine Runde weiter. Beim Einladungsturnier beim FC Lauingen belegten wir den ersten Platz und wir bekamen noch zwei weitere Auszeichnungen bei diesem Turnier. Zum besten Spieler wurde Michel Kraft und zum besten Torhüter Philipp Maderholz gewählt. Bei einem weiteren Einladungsturnier am 10.01.2009 beim VFB Eichstätt belegten wir in einem sehr stark besetzten Feld Platz 5. Die dritte Runde der Hallenkreismeisterschaften folgte am 25.01.2009 in Schwand. Wir konnten nur mit 6 Spielern antreten, da 4 Stammspieler an Grippe erkrankt waren. Das erste Spiel gegen die DJK Titting endete mit 1:1. Das nächste Match gegen den SC Stirn konnten wir nach einem packenden Spiel mit 3:2 gewinnen. Im letzten Spiel der Vorrunde schlugen wir den FC Gunzenhausen mit 1:0. Im entscheidenden Halbfinale gegen Georgensgmünd verloren wir etwas unglücklich mit 3:4, dass gleichzeitig das ausscheiden bei der Kreismeisterschaft bedeutete. Man konnte unseren Jung´s in diesem Spiel die Strapazen des Turniers deutlich anmerken. Die Zuschauer waren der Meinung, dass wir das spielerisch stärkste Team stellten. Trotz diesen Ausscheiden konnten wir mit der Hallenrunde zufrieden sein und wir bereiten uns bereits jetzt wieder auf die Frühjahrsaison im Feld vor. Nach den Faschingsferien (sofern es die Platzverhältnisse zulassen) werden wir Montags am Feld und Donnerstag in der Halle trainieren.

gez. Stefan Haja und Wolfgang Bengel (U11/1 - Junioren)

 

Am vergangenen Sonntag haben unsere U 9/1 und U 11/1 Junioren den Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft verpasst. Beide  Teams mussten stark Ersatz- bzw. Krankheitsgeschwächt antreten. Am "besten" lief es noch für unsere U 11/1, denn für sie war erst im so genannten "Play-Off-Spiel" Endstation. Bilder von Wolfgang Sachse gibt es in unserer Bilder-Galerie . . .

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3585901
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
6906
9160
6906
3536270
98661
242085
3585901

Zum Seitenanfang