Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Beim E-Jugendturnier um den 7. Heiner-Zieglwalner-Cup des VfB Eichstätt haben unsere E1-Junioren den fünften Platz unter zehn Mannschaften belegt. Die Truppe von Stefan Haja und Wolfi Bengel erwischte mit Siegen gegen den VFB Eichstätt II und die SG Quelle Fürth einen guten Start. Knackpunkt war dann die Partie gegen Eitensheim, die knapp mit 1:2 verloren ging. Gegen den späteren Turniersieger Wacker Innsbruck kamen unsere TSV-1860-Jungs anschließend unter die Räder. So blieb "nur" der dritte Platz in der Gruppe. Im Spiel um Platz fünf gelang ein klarer 4:1-Erfolg gegen den BSV Neuburg. Wie gut das Turnier besetzt war, zeigt die Tatsache, dass der 1. FC Nürnberg und der FC Ingolstadt nur das kleine Finale um Platz 3 bestritten, wobei der Club gewann. Ins Endspiel kamen Wacker Insbruck und Eitensheim -- die zwei vorherigen Weißenburger Gruppengegner. Den Siegerpokal nahmen am Ende die Österreicher mit nach Hause.
Rundum erfolgreich waren unsere U11/1-Junioren des Jahrganges 1998 beim Freundschaftsturnier des FC Lauingen in der dortigen Stadthalle.U11 in Lauingen800x600 Nicht nur, dass die Weißenburger Jungs um das Trainerduo Stefan Haja und Wolfgang Bengel den ersten Platz belegten und Turniersieger wurden. Nein, obendrein wurden TSV Spieler zum besten Spieler bzw. zum besten Torhüter des Tages gewählt. Ins Halbfinale marschierten die TSV-Sechziger gegen die schwäbischen Gegner souverän mit drei Siegen und 13:0-Toren. Im Halbfinale gegen die TSG Nattheim wurde es dann erstmals eng, doch unsere Jungs gewannen schließlich nach einem spannenden Match mit 4:3. Spannend war auch das Endspiel. Weißenburg ging mit 1:0 in Führung, der gastgebende FC Lauingen konterte zum 1:1. Im Siebenmeterschießen blieb es ausgeglichen. Dann kamen die Torhüter an die Reihe: Der TSV 1860-Keeper parierte zunächst gegen den Lauinger Schlussmann, traf dann selbst zum 5:4 und avancierte somit zum Matchwinner. Weiter geht es für die E1 am Samstag, 10. Januar, mit dem stark besetzten Turnier beim VfB Eichstätt (u.a. mit 1. FC Nürnberg, Wacker Innsbruck und FC Ingolstadt) sowie mit der Kreismeisterschaft. Hier stehen die zehn Jahre alten Weißenburger Kicker bereits in der dritten Runde und kämpfen am Sonntag, 25. Januar, in Schwanstetten um den Einzug in die Endrunde.

U 11/1 – Junioren:

Am 25.08.2008 begannen wir mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Die Jugendlichen waren mit vollem Einsatz bei der Sache. Wegen der Urlaubszeit konnten allerdings nicht alle Spieler an den Trainingseinheiten teilnehmen. Wir wussten bei Rundenbeginn nicht genau wo wir leistungsmäßig stehen. Am ersten Spieltag mussten wir bei der TSG Ellingen antreten. Das Spiel wurde überzeugend mit 14:1 gewonnen. In den darauffolgenden Spielen wurden folgende Resultate erzielt: 6:0 Sieg gegen die DJK Stopfenheim, 11:4 Sieg gegen den SV Nennslingen, 11:0 Sieg gegen die SpVgg Eintracht Kattenhochstatt, 11:1 Sieg gegen den SV Theilenhofen, 12:1 Sieg gegen die DJK Laibstadt und zum Herbstrundenschluss gab es einen 12:2 Sieg im Lokalderby gegen den FC/DJK Weißenburg. Dies bedeutete den ersten Tabellenplatz mit 21 Punkten und einem Torverhältnis 77:8. Die Herbstrundenmeisterschaft ist ein schöner Erfolg, doch es darf auch über einige noch bestehende Schwächen unseres Teams nicht hinwegtäuschen. Darum haben Wolfgang und ich beschlossen, auch im Winter (neben dem Hallentraining am Donnerstag) jeweils Montags im Freien weiter zu trainieren, um dieses Manko zu beseitigen. Es wäre wünschenswert wenn die Frühjahrsrunde mit stärkeren Gegnern stattfinden würde. In der ersten Runde der Hallenkreismeisterschaft am 15.11.2008 konnten wir ohne Mühe in die nächste Runde vorstoßen. Alle drei Spiele gegen FC Frickenfelden, SV Obermögersheim und TSV Ramsberg konnten mit jeweils 8:0 für uns entschieden werden. Die nächste Runde in Pleinfeld wird sicherlich etwas schwieriger werden. Die Mannschaft und Betreuer möchte sich auf diesen Weg bei der Familie Kiesling für den neuen Trikotsatz bedanken. Zum Schluss möchten Wolfgang und ich allen Spielern und Ihren Familien bereits jetzt eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit wünschen.

gez. Wolfgang Bengel und Stefan Haja (U 11 – Junioren)

U 11/2 – Junioren:

Wie bereits in der letzten Ausgabe berichtet, startete die „ehemalige“ F1 ab dieser Saison als jüngerer Jahrgang 1999, bei den E-Junioren. Mit Neuzugang Max Stoll, der vom FC/DJK WUG zu uns wechselte, sowie neuem Chef-Trainer Winfried Zischler begannen wir am 25.08. mit der Saisonvorbereitung. Unterstützung erhielt Winne Zischler von Arsidin Aga. 2 x wöchentlich (Montags und Donnerstags) war Training an der Rezataue angesagt. Unser 11 Kinder umfassender Kader reagierte auf den neuen Trainer durchwegs positiv, unserer Meinung nach haben sich alle Spieler in den letzten Monaten nochmals weiterentwickelt. Wie auch in der Punktrunde waren unsere Gegner in der Vorbereitung ausschließlich E1-Mannschaften und somit zum größten Teil ein Jahr älter als wir. In den ersten drei Vorbereitungsspielen wurden unsere Gegner aus Stopfenheim, Nennslingen und Ellingen geschlagen. Von der E1 der TSG Roth 08 wurden uns allerdings unsere Grenzen aufgezeigt. Die uns körperlich total überlegenen Rother konnten auch allesamt Fußball spielen und ehe wir uns versahen waren wir mit 0:3 in Rückstand. Danach fingen sich unsere Jungs, mussten aber mit 0:4 in die Pause. Die zweite Hälfte konnten wir mit 2:2 ausgeglichen gestalten, da sich unsere Spieler auf den Gegner besser einstellen konnten. Am Schluss unterlagen wir, dann doch vielleicht etwas zu hoch mit 2:6. In der Punktrunde vertraten unsere Jungs den TSV 1860 Weißenburg hervorragend. Mit sechs Siegen (Berolzheim 6:0, Oberhochstatt 14:0, Pleinfeld 7:1, VfL Treuchtlingen 6:1, Titting 5:1, Ettenstatt 10:1) und nur einer knappen Niederlage (1:2 Bieswang) belegten wir mit 18 Punkten und 49:6 Toren (+ 43) den ersten Tabellenplatz vor Berolzheim (15 Punkte; + 12 Tore). Ab November ging’s dann für die „jungen Wilden“ in die Halle. Mit neuen Trikots der Fa. Stoll-Toranlagen, gesponsert von Max´s Eltern Verena und Peter Stoll (HERZLICHEN DANK NOCHMALS), bestritten wir am 15.11. in der Großturnhalle in Wbg. die erste Runde der Hallenkreismeisterschaft. Wir gaben uns keine Blöße und zogen souverän mit 12:0 Punkten sowie 12:0 Toren in die zweite Runde ein, welche wir schon eine Woche später (Sonntag 23.11.) in Roth absolvieren mussten. Gegner waren hier Ettenstatt, Georgensgmünd und Schwand (über unser Abschneiden berichten wir in der nächsten Ausgabe). Nach dem „überraschenden“ Ausscheiden im letzten Jahr wollen wir dieses Jahr unbedingt die Endrunde bei den E2-Junioren am 15.02.09 in Neumarkt erreichen. Es kommen noch diverse Hallenturniere auf uns zu, das in Höchstädt haben wir als Sieger bereits erfolgreich bestritten. Ganz herzlich bedanken wir uns bei unseren Muttis (oder Papis), bei Janina, Steffi und Lisa, fürs Kuchenbacken sowie für den Verkauf bei der Kreismeisterschaft. Ebenfalls bedanken wir uns für die tolle Unterstützung bei allen Spielen, hier war der „Weißenburger Clan“ immer sehr zahlreich vertreten, dies ist sicherlich auch ein Grund, weshalb wir bei Turnieren sehr gern gesehene Gäste sind. Besten Dank auch für den reibungslosen Ablauf beim Training sowie beim Trikotwaschen.

Wir wünschen unseren Jungs, ihren Familien, sowie allen unseren Fans,

FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH INS JAHR 2009

sowie erholsame Weihnachtsferien

gez. Volker Stauffer und Winne Zischler (U 11/2 – Junioren)

U 11/3 – Junioren:

Unsere E3 als Personell schwach besetztes Team, mit zwei neuen Spielern, Valentin Stefani und Andreas Roth, tat sich schwer gegen teils sehr starke E2-Mannschaften. Es gab Spiele in denen wir nichts zu gewinnen hatten, und gegen klar überlegene Mannschaften eine Niederlage kassierten, aber auch Spiele in denen wir, mit viel Kampfgeist, einige Siege erzielen konnten. Unser Wunsch, noch den ein oder anderen Spieler ins Team zu bekommen, wurde zwar nicht erfüllt, hoffen aber weiterhin Jungs für das „schönste Spiel der Welt“ begeistern zu können. Es war oft ein Zittern eine komplette Mannschaft aufstellen zu können, dennoch trotz aller Höhen und Tiefen sind wir motiviert und haben Spaß am Spiel. Unser Dank gilt hier der F 1 und 2, sowie an die E2, die uns immer wieder Spieler ausliehen und es uns so möglich machten eine komplette Mannschaft, mit Auswechselspielern, zu stellen. „Dankeschön“ an die Betreuer für das Abstellen der Spieler, und natürlich auch an die Jungs für ihr Engagement auszuhelfen. Wir hoffen weiterhin auf ein gutes, sportliches Miteinander.

gez. Olaf Römer und Salavtore Mole (U 11/3 – Junioren)

Das Lackierzentrum Kießling und Toranlagen Peter Stoll hat jetzt je einen kompletten Satz neuer Trikots, Hosen und Stutzen für die E1 und E2-Junioren des TSV 1860 Weißenburg gesponsort.

U11Kiessling-klDamit hat das Weißenburger und Nennslinger Unternehmen einmal mehr die Fußballabteilung der TSV-Sechziger unterstützt.

Firmenchef Stefan Kießling, dessen U11-Stoll-klSohn Noel und Peter Stoll, dessen Sohn Max zu den Nachwuchsteams gehören, übergaben die Spielkleidungen jetzt offiziell.

Die Trainer Stefan Haja, Wolfgang Bengel, sowie Winne Zischler, Almidin Aga und Volker Stauffer dankten ebenso für die großzügige Spende und die wohlwollende Unterstützung der Jugendarbeit wie Juniorenleiter Roland Mayer, der obendrein einen Blumenstrauß für die Spender-Frauen parat hatte.

 

 

 

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3403718
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
408
13428
13836
3335962
158563
309712
3403718

Zum Seitenanfang