Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Bei bestem Fußballwetter zeigten die Jungs gegen den Tabellenletzten wieder eine sehr ansprechende Leistung. Die erste Tormöglichkeit allerdings konnten die Gäste aus Burgfarrnbach verzeichnen. Ein schlecht gespieltes Zuspiel in unsrem Mittelfeld ließ einen Burgfarrnbacher an den Ball kommen, der einen Stürmer sofort steilschickte. Dieser lief alleine auf unseren Torwart Maximilien Laub zu. Gerade noch konnte Laub den Torabschluss mit dem Fuß abwehren. Hier hätte der mit nach hinten gelaufene Verteidiger Philipp Schwarz den Stürmer am Torschuss hindern müssen. Von nun an entwickelte sich ein Spiel fast nur noch auf das Tor der Gäste. Mit einer sechser Abwehrkette versuchten die Gäste die Räume hinten end zu machen , was das Angriffspiel schwierig machte. Doch mit hoher Laufarbeit und Positionswechsel ergaben sich Torchancen sich im 5 Minuten Takt. Nach einem gut getretenen Freistoß von Maximilian Schwarz konnte der Keeper den Ball nicht festhalten und Teoman Akmestanli staubte in der 13. Minute zum verdienten 1:0 ab. In der 22. Minute spielte Akmestanli den Ball genau durch die Schnittstelle und Ferat Nitaj schob den Ball am Torwart zum 2:0 ein. Das 3:0 erzielte Maximilian Schwarz per Freistoß. Die weiteren Tore erzielten Merim Ljiko (40. Min), Yannic Duvenbeck (42. Min), Noah Leitel (52. und 53. Min), Noah Schneider (59. Min), Johannes Koch(67. Min). Die vielen verschiedenen Torschützen zeigt eine hohe Ausgeglichenheit in der Mannschaft die schwer aus zu rechnen ist.


Burgfarrnbacher waren mit der läuferischen Präsenz und der Zweikampfstärke der 60ger Jungs überfordert. Die 50 Zuschauer sahen teils gute Ballstafetten die letztendlich diesen Torreigen ermöglichten.

Fazit: eine durchschnittliche erste Hälfte und eine stark verbesserte zweite Halbzeit führten zu dem in dieser Höhe verdienten Sieg und festigten den Platz in der BOL Spitzengruppe.

Kader:
Maximilian Laub - Johannes Koch - Manuel Reiß - Neo Stengel - Teoman Akmestanli - Maximilian Schwarz - Philipp Schwarz - Ferat Nitaj - Leo Wees - Merim Ljiko - Yannic Duvenbeck - Julian Göbel - Noah Schneider - Noal Leitel.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3409663
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
1650
4703
19781
3335962
164508
309712
3409663

Zum Seitenanfang