Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Die U15 des TSV 1860 Weißenburg konnte auch sein zweites Heimspiel gegen den ASV Cham mit 3:0 für sich entscheiden. Mit drei Veränderungen in der Startaufstellung begann der TSV schwungvoll und hatte somit in der 1. Minute den Führungstreffer auf den Fuß. Neo Stengel wurde auf seiner linken Seite auf die Reise geschickt und vergab Freistehend vor dem Gästekeeper die Führung. Anschließend übernahmen die Gäste das Spielgeschehen, konnten sich aber keine zwingenden Torchancen erspielen. Ein Schuss in der 20. Minute parierte Cetric Müller hervorragend. Nach zwei Umstellungen in der Halbzeitpause kamen die Jungs wie ausgewechselt aus der Kabine. Die Zweikämpfe wurden angenommen und nach Ballgewinn wurde schnell in die Schnittstellen gespielt. Somit dauerte es bis zur 40. Minute dass Darko Lukic alleine auf das Gästetor zulief. Da er aber durch einen mitlaufenden Gegenspieler nach außen abgedrängt wurde behielt er die Übersicht und legte den Ball gekonnt nach innen ab wo der mitgelaufenen Merim Ljiko nur noch zum 1:0 Führungstreffer einschieben musste. Die sechziger wollten mehr. Somit dauerte er bis zur 63. Minute zur Vorentscheidung.

Darko Lukic konnte durch einen perfekt durchgespielten Ball nur noch mit einem Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelte Merim Ljiko sicher zur 2:0 Führung. Die Gäste hatten nichts mehr entgegenzusetzen und konnten somit auch das 3:0 in der 64. Minute durch Tobias Braun nicht mehr verhindern. Durch gute Aktionen über die Außenbahnen hätte das Ergebnis noch höher ausfallen müssen. Aufgrund der zweiten Halbzeit des TSV und der mangelnden Torchancen der Chamer geht das Ergebnis in dieser Höhe in Ordnung.

Müller-Trescher-Seuferling (Lukic)-Stengel-Arslan-Latic-Braun (Ullendahl)-Sandbichler-Ljiko-Göbel-Rottler (Beerschwinger)

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3403746
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
436
13428
13864
3335962
158591
309712
3403746

Zum Seitenanfang