Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Unsere U17/1 erwartete zum zweiten Heimspiel dieser Saison, genau wie schon einige Stunden vorher unsere U13/1, den BSC Woffenbach zu Gast. Kurioser Weise spielten an diesem WE auch unsere U19/1 und unsere U15/1 gegen den BSC Woffenbach. Da man bis dato aus zwei Spielen mit 6 Punkten/13 Toren und ohne Gegentor herausgegangen war, war natürlich der Ehrgeiz unserer TSVler - an die vorangegangenen Leistungen anzuknüpfen - entsprechend hoch. Klar war jedoch, dass der BSC Woffenbach immer eine kampfbereite Truppe ins Rennen schickt. Trainer Jürgen Bauer und Kapitän Salvatore Greco gaben deshalb klare Anweisungen: kämpfen und siegen. Dennoch startete das Spiel etwas verhalten und wir fanden nicht optimal ins Spiel. Nach einem Ballgewinn im eigenen Strafraum konterten wir den Gegner jedoch geschickt aus und unser Neuzugang Etem Aslan erzielte in der 22. Minute nach schöner Vorarbeit von Salvo Greco das 1:0 und freute sich über seinen ersten Treffer in dieser Saison. Leider wurde diese Freude nur wenige Minuten später getrübt, als Etem nach Foul und seinem geplanten zweiten Treffer mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht werden musste. Bis zur Halbzeit kämpften beide Mannschaften um das nächste Tor, jedoch war der TSV spielbestimmend und so erhöhte in der 32. Minute Eddy Kitsao auf 2:0.
Der BSC Woffenbach kam nach der Halbzeitpause wieder stärker ins Spiel, unsere Abwehr lies jedoch keine richtigen Chancen zu. Für unser Jungs stand weiterhin fest: siegen ja - aber es mussten noch einige Tore her um das Ergebnis deutlicher zu machen. Nach einer Ecke erzielte Timo Reitlinger als Abwehrspieler seine zweites Saisontor und gab unseren Jungs noch einmal den nötigen Motivationsschub aufs gegnerischer Tor. Im Verlauf des Spieles hatte sowohl Greco, als auch Wachter etliche Torchancen. Folgerichtig fiel deshalb dann auch durch Fabian Wachter in der 70. Minute - er setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch - das 4:0.

Und wieder konnte durch eine gut stehende Abwehr und eine kämpferische Offensive der Sieg ohne Gegentor und 4 weiteren Toren auf der Habenseite verbucht werden. Am kommenden Sonntag geht es frühzeitig zum Baiersdorfer SV und auch da ist natürlich das Ziel die Siegesserie fortzusetzen.

Im Einsatz für den TSV:
Aslan - Greco (C) – Häßler - Hofrichter – Isbrecht (T) – Killian - Kitsao - Mayerhofer - Meier P. – Reitlinger - Wachter - Weidner – Wunder

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3585982
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
6987
9160
6987
3536270
98742
242085
3585982

Zum Seitenanfang