Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Im 8. Saisonspiel mussten wir leider die ersten Punktverluste durch ein 1:1 Unentschieden beim Tabellenletzten hinnehmen. Eine sehr schwache erste Halbzeit geprägt von vielen Fehlern im Spielaufbau. Mangelnde Laufbereitschaft, kein Kampfeswille und ideenloses Aufbauspiel zeigte unsere U17-1 im ersten Durchgang. Gleich nach 5 Minuten hatten die Gastgeber einen Lattentreffer. Scheinbar war dies nicht Warnung genug. Kampfstark und Spielstark und um jeden Ball kämpfend hingegen die Wendelsteiner. Mit der Spielweise hatten unsere Jungs an dem Tag allergrößte Schwierigkeiten. Bis zur Halbzeit konnten wir keine nennenswerte Tormöglichkeit verbuchen. So ging es dann mit dem Unentschieden in die Halbzeit. Gleich nach dem Seitenwechsel dann in der 42. Minute die nicht ganz unverdiente Führung für Wendelstein durch einen Schuss aus 25 Metern. Von nun an entwickelten die Jungs mehr Druck und erarbeiteten sich nun die eine oder andere Torchance. Teils leichtfertig wurden die allerdings vergeben. In der 69. Minute dann der Ausgleich.

Einen Freistoß von rechts drückte Daniel Hofrichter über die Linie. Die letzten 10 Minuten wurde das Spiel zusehends härter. Insgesamt 3 Zeitstrafen und etliche Gelbe Karten musste der Unparteiische verteilen. In der letzten Minute hatte Noah Schneider die Führung auf dem Fuß. Freistehend in zentraler Position rutschte ihm der Ball über den Spann und ging am Tor vorbei. So blieb es in einem hart umkämpften Spiel beim 1:1. Zu wenig für einen Tabellenführer gegen einen Abstiegskandidaten. Somit schrumpft der Vorsprung auf einen Zähler zusammen und der Kampf um die Spitze ist wieder offen. Die nächsten Spiele werden spannend. Gegen den fünften, dritten und zweiten der Tabelle gilt es die Leistung erheblich zu steigern um die Tabellenführung zu verteidigen.

Kader: Fiedler-Koch-Reitlinger-Schwarz Philipp-Ferstl-Noah Schneider- Schwarz Maximilian -Löffler-Wachter – Hussendörfer - Hofrichter. (Alexander Schneider-Wittmann - Maier)

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3403696
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
386
13428
13814
3335962
158541
309712
3403696

Zum Seitenanfang