Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

WS-024918-800Beim SC Feucht verspielten unsere U 17-Junioren nach einer 1:4 Niederlage die letzte Chance auf den Aufstieg in die Landesliga und spielt auch 2009/2010 in der Bezirksoberliga. WS-024902-800Dieses Ergebnis wurde aber nach der schweren Verletzung unseres Keepers Dominic Essig fast unwichtig - er wurde mit Verdacht auf ein gebrochenes rechtes Handgelenk in die Klinik gefahren. BOL Meister ist somit der FSV Erlangen/Bruck, der nach einer perfekten Rückrunde insgesamt wohl auch ein verdienter Aufsteiger ist - Herzlichen Glückwunsch. (weitere Bilder befinden sich in unserer FOTO-Galerie)
WS-023887-800Die Weißenburger gewannen ihr schweres Auswärtsspiel gegen die Bayernliga-Reserve von der SG Quelle Fürth, aufgrund einer starken zweiten Halbzeit, verdient mit 2:0. Den besseren Start erwischten die Fürther und hatten bereits in der 3. Minute die Möglichkeit zur Führung. Der SG-Mittelstürmer lief nach einem herrlichen Steilpass allein auf den TSV-Keeper zu, legte sich den Ball jedoch etwas zu weit nach außen vor und konnte diesen dann aus spitzem Winkel nicht mehr über die Linie bringen.

WS-023612-800Unsere U 17 hat mit einem 1:0 Heimsieg gegen den Baiersdorfer SV die Aufstiegschancen gewahrt und liegt nun 2 WS-023622-800Punkten hinter dem Tabellenführer FSV Erlangen/Bruck. Dieser Heimdreier war jedoch einer der Marke "Zittersieg", der aber aufgrund der doch recht vielen Möglichkeiten völlig verdient war. (weitere Bilder in unserer FOTO-Galerie)

WS-023382-800Unsere U 17 hat das Siegen nach zuletzt 3 Spielen ohne Dreier nicht verlernt: Mit einem 6:0 Auswärtssieg kehrte unsere U 17 vom SV Pölling zurückt und hat die Pflichtaufgabe erfüllt. WS-023411-800Mit aktuell 2 Punkten Rückstand (bei noch 4 Spielen) auf den Tabellenführer FSV Erlangen/Bruck hofft die Zischler-Elf weiter auf den Landesligaaufstieg. Am kommenden Sonntag (17.05.09 - 11.30 Uhr) gastiert der Baiersdorfer SV am Lehenwiesenweg.
(weitere Bilder in unserer FOTO-Galerie)
WS-023103-800 Zum dritten Mal in Folge konnte unsere U 17 nicht gewinnen. Mit nur einem Punkt aus den letzten drei Partien hat die Zischler-Elf nun die Aufstiegsambitionen vorerst verspielt. Im heutigen Heimspiel setzte es eine auch in dieser Höhe verdiente 1:4 Niederlage gegen den SK Lauf. WS-023119-800 Es bleibt zwar abzuwarten, was die SpVgg Ansbach morgen macht, eins ist jedoch klar: Der Abstand zum Tabellenführer Erlangen/Bruck beträgt bereits heute 2 Punkte. Am kommenden Sonntag (10.05.09) gastieren Zischler und Co beim SV Pölling. (weitere Bilder in unserer FOTO-Galerie )

 

WS-022804-800Tolle Moral bewies unsere U 17 beim ASV Neumarkt, denn die Zischler-Jungs konnten in Unterzahl (unser TSV 1860 Keeper sah die Rote Karte) nach verschlafener 1. Hälfte zumindest noch einen Punkt (1:1) mit nach Hause bringen. WS-022819-800Gleichzeitig unterlag der Tabellenführer SpVgg Ansbach überraschend in Lauf und unsere Weißenburger sind nun Punktgleich mit den Ansbachern an der Tabellenspitze. Der FSV Erlangen/Bruck (aktuell Tabellendritter) könnte diese jedoch bei einem Sieg am Sonntag gegen Quelle Fürth (Tabellenvierter) übernehmen. Spannung pur also in dieser U 17 Bezirksoberliga . . .(weitere Bilder befinden sich in unserer FOTO-Galerie)

WS-022764-800Unsere U 17 unterlag im Nachholspiel beim TuS Feuchtwangen 2:3 und hat somit den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. WS-022783-800Die Zischler-Jungs haben die erste Hälfte komplett verschlafen und lagen bereits zur Pause 0:3 zurück. Nun gilt es am kommenden Freitag beim ASV Neumarkt im dritten Auswärtsspiel binnen sechs Tagen wieder Dreifach zu punkten, um auch weiterhin Anschluss an die SpVgg Ansbach zu halten. (weitere Bilder in unserer FOTO-Galerie)

WS-022713-800Einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 4:1 Auswärtssieg landete die Elf von Trainer Winfried Zischler beim Abstiegsbedrohten FC Herzogenaurach und kann bei einem "Dreier" in Nachholspiel am Dienstag (21.04.09 - 19.00 Uhr) in Feuchtwangen die Tabellenführung der BOL übernehmen. WS-022731-800Bereits am Freitag (24.04.09 - 19.00 Uhr) steigt dann das dritte Auswärtsspiel in nur 6 Tagen beim ASV Neumarkt. (weitere Bilder in unserer FOTO-Galerie)WS-022758-800
WS-022480-800Herrliches Fußballwetter und gut 100 Zuschauer sorgten für ausgezeichnete Rahmenbedingungen beim Top-Spiel in der U17 BOL Mittelfranken: Zu Gast am Lehenwiesenweg war der aktuelle Tabellenführer, die SpVgg Ansbach. Wie im vorangegangen Spiel mussten auf Weißenburger Seite wieder zahlreiche Spielerausfälle kompensiert werden. Bewusst der Tabellenkonstellation gingen die TSV60er entsprechend motiviert ins Spiel. In der ersten Hälfte war die Partie von der Taktik geprägt, keine der beiden Mannschaften wollte in Rückstand geraten, Torchancen waren auf beiden Seiten nicht vorhanden und man ging mit 0:0 in die Pause.

WS-022275-800Nach unserer U 15/1 (2:0) und 1. Herrenmannschaft (3:0) konnte nun auch unsere U 17 an diesem Wochenende die SG Nürnberg/Fürth besiegen. WS-022318-800Zwar war der 2:1 Heimerfolg ein "Dreier" der Kategorie "Zittersieg", doch war dieser nach einem ausgeglichen Spiel Aufgrund des absoluten Siegeswillen nicht unverdient. Unsere TSV60er rangieren damit weiter auf Platz 2 der BOL Tabelle, mit einem Zähler Rückstand auf die SpVgg Ansbach. Am kommenden Wochenende reisen Zischler und Co. zum TuS Feuchtwangen (Anstoß am Samstag, 28.03.09 um 14.00 Uhr). Bilder zum Spiel in unserer FOTO-Galerie.
Zum Auftakt der BOL Rückrunde unterlag unsere U 17 beim FSV Erlangen/Bruck mit 1:3 (0:1). Diese Niederlage vor allem deswegen in Ordnung, da die Gastgeber auf ihrem Hartplatz aggressiver zu Werke gingen, als unsere TSV60er. Gleichzeitig siegte die SpVgg Ansbach im Spitzenspiel gegen die SG Quelle Fürth II knapp 1:0 und konnte nun die Tabellenführung von unserem TSV 1860 übernehmen. Am kommenden Sonntag (22.03.09) hat die Truppe um Winne Zischler ein Heimspiel (11.30 Uhr) gegen die SG Nürnberg/Fürth.

WS-021798-800Für positive Schlagzeilen sorgte erneut unsere U 17, denn nach dem Gewinn der Hallenkreismeisterschaft setzte die Zischler-Elf nun mit dem Titel des Vizebezirksmeisters noch eins oben drauf. WS-021872-800Bis ins Finale konnten sich unsere TSV60 vorspielen und hatten dort mit 16:17 (1:1)  Fortuna nicht auf ihrer Seite und unterlagen im Sieben-Meter-Schießen der SG 83 Nürnberg/Fürth. Bereits im ersten Gruppenspiel gegen den Kreisrivalen JFG Franken Jura setzten unsere TSV 60er ein 6:1-Ausrufezeichen und waren somit praktisch schon fürs Halbfinale qualifiziert. Das zweite Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger wurde 1:2 verloren.
WS-021882-800
Im Halbfinale wartete mit der SG Quelle Fürth ein verdammt dicker Brocken. Bereits zur Pause führten unsere Weißenburger 3:0, ehe sie sich durch 2 Zeitstrafen nochmals selbst in Bedrängnis brachten, am Ende aber knapp mit 4:3 die Oberhand behielten. Im Finale war dann Dramatik pur angesagt - wie eingangs bereits geschildert.(weitere Bilder gibt es hier)

Nach der super Vorrunde mit Herbstmeisterschaft, bereiteten uns unsere Jungs, auch in der Halle viel Freude. Das erste Turnier in Donaumoos gewannen wir sehr souverän (ohne Niederlage), im Endspiel wurde die Bayernliga-Mannschaft aus Freising absolut verdient mit 2:1 besiegt. Beim sehr gut besetzten Hallenturnier in Neumarkt belegten wir einen hervorragenden zweiten Platz. In der Gruppenphase qualifizierten wir uns als Zweiter, hinter Quelle Fürth fürs Halbfinale. U.a. konnten wir hier die U16-Bayernliga-Mannschaft von der SpVgg Greuther Fürth hinter uns lassen. Nach dem klaren Sieg im Halbfinale (4:0) gegen unseren BOL-Konkurenten aus Feucht führten wir im Finale gegen die SG Quelle Fürth bis kurz vor Schluss mit 1:0, kassierten jedoch nach einem Stellungsfehler noch den unnötigen Ausgleich. Beim entscheidenden 7-Meterschießen hatten die Fürther dann leider knapp die Nase vorn. Vor ca. 20 Zuschauern !! bestritten wir das Hallenturnier in Höchstätt, wobei aufgrund der nicht vorhandenen Stimmung auch keine richtige Begeisterung bei den Fußballern (aller Mannschaften) aufkam. Nach überstandenem 7-Meterschießen im Halbfinale mussten wir uns im Endspiel der Mannschaft aus Wemding knapp mit 0:1 geschlagen geben. Am 10.01.09 wurde dann der Wüstenrot-Cup ausgetragen, sportlich ist hier sicherlich nichts Positives unsererseits zu berichten, da die beiden TSV-Mannschaften „nur“ die Plätze 7 und 10 belegten. In einem spannenden Endspiel setzte sich hier, nach Verlängerung und 7-Meter-Schießen, die höherklassige Mannschaft vom SSV Jahn Regensburg (Bayernliga) gegen Quelle Fürth (BOL) durch. Als BOL-Mannschaft mussten wir bei der Hallenkreismeisterschaft erst in der zweiten Runde ran. Diese „überstanden“ wir, nach anfänglichen Schwierigkeiten (Auftaktniederlage gegen FC/DJK WUG), sowie der darauf folgenden deutlichen Worte des Trainers, hinter dem FC/DJK als Gruppenzweiter. In der dritten Runde strapazierten unsere Jungs wieder mal die Nerven der TSV-Verantwortlichen. Nach einem 3:0-Sieg gegen Eysölden in heimischer Landkreishalle, folgte eine 0:1-Niederlage gegen JFG Franken-Jura. Trotz des hohen Sieges (7:1) gegen Möning blieb uns hinter den „Rothern“ nur der zweite Platz in der Gruppe und mussten ins Überkreuzspiel gegen den Zweitplatzierten der anderen Gruppe. Gegner war hier die Bayernliga-Mannschaft vom SC 04 Schwabach. In einem hochklassigen Spiel, vielleicht unser bestes in der diesjährigen Hallensaison, kickten unsere Jungs den Favoriten mit 3:2 aus dem Wettbewerb. Da auch die DJK Schwabach (Landesliga) in der Vorschlussrunde die Segel streichen musste, reisten wir als „Rang-Höchste“ Mannschaft zur Endrunde am 08.02.09 nach Schwanstetten. Wir wurden unserer Favoritenrolle vollends gerecht und qualifizierten uns mit 3 Siegen (Woffenbach/Feucht/Katzwang) fürs Endspiel. Hier revanchierten wir uns bei der JFG Franken-Jura mit einem 3:2-Sieg (nach 1:2-Rückstand) für die Gruppenniederlage der 3. Runde.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH – JUNGS – ZUM GEWINN

DER HALLENKREISMEISTERSCHAFT 2008/2009

(sowie zur Qualifikation für die Bezirks-Endrunde am 28.02.09 in Feucht)

Um uns einigermaßen für die Rückrunde vorbereiten zu können (Vorbereitungsbeginn war der 10.02.), hoffen wir, wie alle anderen Mannschaften auf besseres Wetter. Aufgrund der tollen Erfolge in der Halle, hat die Mannschaft bestimmt genug Selbstvertrauen getankt, um die kommenden, sicherlich schwierigen Aufgaben in der Rückrunde zu meistern. Wie immer herzlichen Dank an unsere Fahrer sowie Danke fürs Trikotwaschen.

gez. Winfried Zischler und Volker Stauffer (Trainer und Betreuer U17/1-Junioren)

U17Kreismeister2009-800Optimale Ausbeute an diesem Wochenende für unseren TSV 1860: Bei 2 von 4 Kreismeisterschaftsentscheidungen waren unsere Weißenburger an diesem Wochenende vertreten (U 15 und U 9/1 folgt nächstes Wochenende) - volle 2 Titel konnten nach Weißenburg geholt werden.Nach unserer U 13 konnte auch die TSV 1860 U 17 die Meisterschaft der besten Hallenmannschaft aus dem Kreis Neumarkt/Jura bejubeln. Die Zischler-Elf wurde nach Siegen gegen Woffenbach (2:1) und Feucht (1:0) zunächst mit 6 Punkten Gruppensieger. Im Habfinale konnten unsere TSV60er gegen den TSV Katzwang mit 3:1 gewinnen. Im Finale trafen die Weißenburger auf die JFG Franken Jura (u.a. TSG 08 Roth) und konnten -gerade aufgrund der besseren Chancen- völlig verdient mit 3:2 gewinnen. Entsprechend ausgelassen können unsere Weißenburger Fußballer nun 2 Hallenkreismeistertitel feiern - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Auch die U 17 reist nun zur Bezirksmeisterschaft - Termin ist der 28.2.09 ab 12.30 Uhr in Feucht.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3585984
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
6989
9160
6989
3536270
98744
242085
3585984

Zum Seitenanfang