Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Das von Thomas Schneider organisierte Ü35-Privatturnier des TSV 1860 Weißenburg fand am Samstag 31.01 in der Landkreishalle statt. Am Start waren die Teams:

Gruppe A                                        Gruppe B

TSV Rot Weiße Bomber Weißenburg   4 P  5:4      TSV 1860 Traditionself   7 P  7:4

FCler DJk Weißenburg              0 P  2:16     TSG Ellinger Fighter     0 P  1:14

Eisenbahner Treuchtlingen         9 P  10:2     04er Schwabach           7 P  9:3

TSGler Roth                       4 P  11:6     Röthenbacher Allstars    3 P  9:5

 

Nach teilweise hochklassigen und sehr spannenden Spielen gab es dann folgende  Gruppenendstände siehe oben. So kam es dann in den Halbfinalen zu 2 Derbys die zu Zeiten als die Spieler noch “etwas” jünger waren, schon heiß umkämpft waren. Im 1. Halbfinale gewannen die TSGler aus Roth mit 4:2 gegen die 04er aus Schwabach und mit dem gleichen Ergebnis endete dann auch das 2. Halbfinale zwischen der Traditionself des TSV 1860 und der Eisenbahn aus Treuchtlingen. Im Endspiel war es dann ein offener Schlagabtausch, das die Sechzger nach 0:1 Rückstand,  am Ende mit 2:1 gewannen.

Hier die Platzierungen

1. TSV 1860 Traditionself

2. TSGler Roth

3. Eisenbahner Treuchtlingen

4. 04er Schwabach

5. Rot Weiße Bomber

6. Röthenbacher Allstars

7.Ellinger Fighter

8. FCler Weißenburg

Die meisten Tore im Turnier erzielte Ex-Profi Thomas Ziemer (10 Tore) der für das Team der Röthenbacher Allstars auflief. Jede Mannschaft bekam einen Gutschein für einen Kasten Weizen gespendet und das Siegerteam den Wanderpokal des Oldie Cups 2015.

Für die Mannschaften des TSV 1860 liefen auf

Rot Weiße Bomber: Roth Christian, Grecco Fillipo, Fichtner Andreas, Schäfer Markus, Schleussinger Manfred 2 T, Pacholke Norbert 1 T, Artes Markus 1 T, Hemmeter Markus, Tolu Yilmaz 3 T, Streit Bastian 1 T.

TSV 1860 Traditionself: Seitz Michael, Immendörfer Jürgen 5 T, Bittl Martin, Vierke Thomas 1 T, Schneider Thomas 2 T, Bojko Marco 3 T, Heckel Dietmar 1 T, Reincke Franck 1 T.

 

Nach der Siegerehrung, wurde dann in einer Weißenburger Pizzeria noch alte Zeiten hochleben lassen und über die ein oder andere Szene gefachsimpelt.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

2270732
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
5896
8062
19619
2198822
113272
63361
2270732

Zum Seitenanfang