Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Das Freitagabend Auswärtsspiel gegen die zweite Garnitur der U17 vom ASV Neumarkt wurde bei mäßigem Flutlicht zur erwartet schweren Aufgabe. Die Neumarkter angetreten mit komplett jüngerem Jahrgang mit vielen langen Bällen aus der Abwehr, die uns ein ums andre mal vor Probleme stellt. Doch die erst Torchance hatten die 60ger. Ein langer Ball erreichte Fabian Wachter der beim Torabschluss noch vom Verteidiger geblockt wurde. Nun hatte die Neumarkter leichte Feldvorteile was ihnen auch Tormöglichkeiten einbrachte. Einen Lattentreffer und mehrere Torabschlüsse aus der zweiten Reihe konnten sie nicht in zählbares verwandeln. In der 22. Minuten hatte Daniel Hofrichter die Führung auf dem Fuß. Vom linken Flügel angespielt stand er im Zentrum freistehend vor dem Heimkeeper. Mit glänzender Parade wehrte dieser das Geschoß ab. Weiter Spielbestimmend die Neumarkter. Zu passiv agierend und immer wieder Abspielfehler im Spielaufbau war das große Manko und das zog sich durch die gesamte Partie. Dann doch die Führung: Ein scharf getretener Freistoß von links auf Philipp Schwarz. Am kurzen Fünfmetereck postiert drückte er die Kugel unhaltbar in der 40. Minute über die Linie. Danach war sofort Pause.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Neumarkt spielte und wir verteidigten mit der Hoffnung auf den einen oder anderen Konter. Zu tief stehend überbiesen wir nun den Neumarktern das Mittelfeld und konnten uns nur noch selten vor das ASV Tor kombinieren. Nicht ungeschickt verteidigten wir die knappe Führung über die Zeit und feierten somit den 6. Sieg im 6. Spiel und bleiben somit alleiniger Spitzenreiter.

Kader: Dorsch-Koch-Reitlinger-Wittmann-Schwarz Philipp-Ferstl-Noah Schneider-Hofrichter-Löffler-Wachter – Alexander Schneider (Mayerhofer-Hussendörfer-Fiedler-Maximilian Schwarz).

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

2270713
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
5877
8062
19600
2198822
113253
63361
2270713

Zum Seitenanfang