Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Liebe Mitglieder, das zweite Quartal des Jahres 2014 hat unserem Verein viele wichtige Ereignisse beschert. Da war einmal die Mitgliederversammlung, die zwar nur von wenigen Mitgliedern besucht wurde, in der aber eine recht gute Standortbestimmung gelang. Investitionen: Es wurde deutlich, dass im letzten Jahr aufgrund der Einnahmen aus dem Verkauf des Vereinsgeländes am Lehenwiesenweg viele wichtige Investitionen getätigt werden konnten, die den Sportpark Rezataue immer mehr zu dem Zentrum machen, das der Verein braucht. Der neue Platz zeigte bei dieser Versammlung die ersten Spuren von Grün; inzwischen leuchtet eine prächtige Grünfläche dem Beobachter entgegen, die allerdings auch signalisiert, dass der Platz noch Schonung braucht und sich in Ruhe entwickeln muss, ehe er genutzt werden kann.

Weitere Maßnahmen wie die Garagen zur Lagerung von Material, der Zaun zum Schutze des Hartplatzes und Verbesserungsmaßnahmen am Sportheim bedeuteten ebenfalls eine enorme Verbesserung am Vereinsgelände. Inzwischen ist deutlich geworden, dass Sanierungsmaßnahmen an den überbeanspruchten beiden Spielfeldern dringend nötig sind. Auch diese Investitionen helfen, Folgekosten einzusparen, und müssen deshalb zeitnah erfolgen, wenn kein Wertverlust erfolgen soll. Wir müssen dabei jedoch darauf achten, dass die Ansprüche und Wünsche nicht zu groß werden, denn die finanzielle Decke, auf der wir uns bewegen, ist nach wie vor sehr dünn. Wenn es uns nicht gelingt, mit den vielen sportlichen Angeboten unsere Mitgliederzahlen zu steigern, müssen wir auch in Zukunft einen rigorosen Sparkurs fahren. Dies wurde bei der Vorstellung des Haushaltsplanes 2014 durchaus deutlich.

Veranstaltungen

Einige bedeutsame Veranstaltungen haben im 2. Quartal stattgefunden. Da ist das traditionelle Rudolf-Rotter-Turnier der Abteilung Ringen, eines der größten Jugendturniere innerhalb des Bayerischen Ringerverbandes. Hier hat die Ringerabteilung mit ihrem Abteilungsleiter Heiner Wägemann an der Spitze einmal mehr Großartiges geleistet. Veranstaltungshöhepunkt war aber sicherlich der 24. Weißenburger Altstadtlauf, an dem insgesamt 861 Läufer teilgenommen haben, ein Rekordergebnis. Darunter waren 262 Bambinis der Jahrgänge 2007 und jünger, die einen Rundkurs um das Gotische Rathaus absolvierten und beim Zieleinlauf von OB Jürgen Schröppel, dem Schirmherr dieser Veranstaltung, und von dessen Helfern eine Medaille umgehängt bekamen. Dazu kamen ca. 450 Schüler aus verschiedenen Schulen in Weißenburg und Umgebung, die einzeln oder als Staffeln den 2 km-Rundkurs durch die Altstadt absolvierten. Beim Hauptlauf über 10 km beteiligten sich erstmals mehr 100 Läufer/innen. Es war eine großartige Veranstaltung, die nur dank der Unterstützung durch viele Sponsoren finanziert und dank der Mitarbeit vieler Helfer durchgeführt werden konnte. Meinen Dank für diese großartige Hilfe können Sie an anderer Stelle lesen.

Weitere besondere Veranstaltungen stehen in den nächsten Wochen bevor. Das sind zum einen die Beach-Turniere der Abteilung Volleyball, zum anderen das großartige Römer-Cup Turnier der Sportakrobaten mit internationaler Beteiligung Anfang Juli. Es lohnt sich, dass man sich dort einmal umsieht. Eine weitere wichtige Veranstaltung ist „Franken aktiv“, ein Sportfest des BLSV mit den vom Kultusministerium zur Teilnahme aufgeforderten Schulen, das am 18. Juli an der Hagenau in Weißenburg stattfindet; tags zuvor übrigens an der Bezirkssportanlage in Treuchtlingen. Hier sind mehrere Sparten unseres Vereins – teilweise in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachverbänden – beteiligt, um den Schülerinnen und Schülern die Bandbreite des Sports in Weißenburg und in unserem Verein darzustellen und um ihnen deutlich zu machen, dass es neben Handy und Computer auch sinnvolle Freizeitbeschäftigungen gibt. Für die Präsentation des Vereins wurden dazu neue Banner und auch neue Flyer geschaffen, die die Leistungsbreite darstellen sollen.

Erfolge

Eine der schönsten Meldungen kam aus Mömlingen, wo die männliche U 14 der Abteilung Volleyball erstmals bei Deutschen Meisterschaften starten durfte, nachdem man vorher Nordbayerischer Meister und Bayerischer Vizemeister geworden war. Mit einer herausragenden Leistung belegte das von Roland Schneider einen phänomenalen 3. Platz gegen die besten Mannschaften Deutschlands, die in der Regel sehr viel bessere Voraussetzungen haben. Herzlichen Glückwunsch zu diesem ebenso tollen wie unerwarteten Erfolg. Erfreuliche Ergebnisse gab es auch bei den Ringern, bei den Sportakrobaten und bei den Taekwondokas; das Weißenburger Tagblatt hat hier intensiv berichtet und sicher können Sie auch im Sechzger einiges davon lesen. Nach der 2. Herrenmannschaft (Aufstieg in die A-Klasse) ist jetzt auch der 1. Herrenmannschaft der Fußballabteilung der Wiederaufstieg in die Bezirksliga gelungen. Herzlichen Glückwunsch.

Weitere Ereignisse

Auch in diesem Jahr findet auf dem Vereinsgelände das Kreisfinale aller Grundschulen im Fußball statt; das Bezirksfinale der der Schulen der Lebenshilfe musste wegen des schlechten Wetters leider abgesagt werden.

Sehr ärgerlich war aus der Sicht des Vorstandes eine Werbemaßnahme einer Firma, die Zeitschriften zum Kauf anbot, wobei der Erlös Fußballjugend des Vereins zugute kommen sollte. Diese Aktion war nicht mit der Vorstandschaft abgesprochen; auch wurde keine Vereinbarung von den dafür zuständigen Personen unterzeichnet. Aus Rückmeldungen, dass die Werber teilweise sehr rücksichtslos vorgehen, erfuhren wir von den Aktivitäten und stoppten die Aktion sofort, indem wir Mitte Februar der Firma schriftlich ein Verbot dieser Aktion mit Werbung im Namen des TSV 1860 Weißenburg zustellten. Es tut uns sehr leid, dass etliche Mitglieder und Nichtmitglieder belästigt wurden, aber wir haben nach den erfolgten Informationen sofort reagiert. Sollte es später weitere Belästigungen gegeben haben, so bitte ich um entsprechende Rückmeldungen.

Wenn Sie diesen Sechzger in Händen halten, befinden sich einige Sportarten schon in der Sommerpause, während andere gerade ihre Saisonhöhepunkte erleben. Für Sie steht der wohl verdiente Urlaub vor der Tür und ich wünsche Ihnen allen eine gute, stressfreie, erholsame Sommerzeit.

Viele Grüße

Claus Wagner

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

2882163
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
1471
8290
26360
2818370
122712
176927
2882163

Zum Seitenanfang