Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Mit einem Dreierpack sorgte Torjäger Fabian Wachter für klare Verhältnisse. In einem lange umkämpften Match behielten die U17 Jungs vom TSV letztendlich verdient die Oberhand. In den ersten 10 Minuten taktierten beide Mannschaften und Strafraumszenen waren Mangelware. Nach 15 Minuten ein Freistoß für Wendelstein der 5 Meter über unser Tor ging. Nach einem Steilpass lief Daniel Hofrichter in der 25. Minute in zentraler Position auf den Torwart zu. Ein JFG Abwehrspieler konnte Hofrichter nur regelwidrig stoppen was die Rote Karte zur Folge hatte. Wendelstein kämpfte von nun an mit 9 Feldspielern was ihnen phasenweise gut gelang. In der 37. Minute dann der erste Auftritt von Fabian Wachter. Im Mittelfeld konnte er sich gegen 3 Gegenspieler durchsetzten und schlenzte die Kugel mit seinem schwachen linken Fuß ins linke untere Toreck. Beim Versuch den Ball zu fangen flutschte dem Gästekeeper der Ball durch die Hände und zwischen den Beinen zur 1:0 Führung hindurch. Wendelstein konnte im ersten Durchgang noch 2 Weitschüsse verzeichnen. Auf seitens des TSV war keine nennenswerte Chance bis zum Halbzeitpfiff zu sehen.

Mit der knappen Führung gegen stark kämpfende Wendelsteiner ging es dann in die Pause. Das Trainerteam um Thomas Schneider und Harald Schwarz stellt nun einige Mannschaftsteile um was sofort mehr Druck auf das Wendelsteiner Tor und auch ansehnlicheren Fußball zur Folge hatte. Von nun an erspielten sich die Jungs eine Vielzahl von 100%tigen Torchancen die leider zu leichtfertig vergeben wurden. Einen Diagonalball von links erreichte Andreas Maier der in vollem Tempo Richtung Tor lief und im 16er von einem Abwehrspieler abgeräumt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Fabian Wachter in der 72. Minute souverän zur 2:0 Führung. Das 3:0 mustergültig. Maximilian Schwarz steckte auf seinen Bruder Philipp dieser wiederrum bediente Fabian Wachter mit einem Querpass am Elfmeterpunkt. Abgezockt umlief er den Torwart lies ihn mit einer Körpertäuschung nochmals ins Leere laufen und netzte zum 3:0 Endstand ohne Mühe ein. Ein sehenswerter Lattentreffer von Daniel Hofrichter kurz vor Schluss wäre noch ein Tor wert gewesen.

Fazit: Mit dem verdienten Heimsieg die Konkurrenz auf Distanz gehalten. Eine zweite Halbzeit die sich sehen lassen konnte und das Maß für die folgenden Aufgaben sein muss.

Kader: Maximilian Laub-Johannes Wittmann-Johannes Koch- Timo Reitlinger-Philipp Schwarz-Niklas Ferstl-Noah Schneider-Maximilian Schwarz-Erik Löffler- Daniel Hofrichter -Fabian Wachter.
(Alexander Schneider-Andreas Maier)

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

4277239
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
12135
7623
31295
4200928
122764
202862
4277239

Zum Seitenanfang