Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Am 03.01. fand zum ersten Mal ein U19 Regio Turnier statt, bei dem ausschließlich Mannschaften aus der nahen Umgebung teilgenommen haben bzw. Mannschaften, zu denen eine besondere Freundschaft besteht. Da an oberster Stelle Spaß und Fairness bei diesem Turnier standen, war auch der Modus darauf ausgerichtet. So gab es kein Finale, sondern es gab zwei Vierergruppen in der Qualifikationsrunde, wobei die jeweils beiden Ersten und Zweiten der Gruppe und der 3. Und 4. der Gruppe dann in zwei weiteren Gruppen die Endrunde ausspielten. So war Spannung bis zuletzt angesagt, denn die Platzierungen wurden erst mit den letzten Paarungen entschieden. In der Gruppe um Platz 1-4 spielten dann die DJK Schwabach, die SG FV Dittenheim und die SG VfL Treuchtlingen und die U19/2 des TSV 1860. Um die Plätze 5-8 kämpften die DJK Göggelsbuch, die TSG Ellingen, die JFG Nagelberg und der TSV Heideck (der kurzfristig eingesprungen war). Am Ende behielten unsere Jungs die Oberhand und konnten den Turniersieg in der eigenen Halle feiern. Das Ziel sich besser untereinander kennen zu lernen und gemeinsam Spaß am Fußball zu haben wurde auf alle Fälle erfüllt.

Am 07.01. reisten wir dann zum Gegenbesuch zur DJK Schwabach, die zum 1. Goldschläger Cup eingeladen hatte. Auch hier traten bis auf die JFG Wendelstein (BOL) Mannschaften der Kreisliga und Kreisklasse gegeneinander an. Das Feld war gut besetzt und man konnte sich mit Mannschaften messen, auf die man in der Runde nie trifft. In der Gruppe hatte man es mit der DJK Schwabach (0:1), der DJK-SV Berg (2:0), der JFG Reichswald (2:2) und der JFG Wendelstein (4:1) zu tun. Gerade im letzten Spiel gegen die JFG Wendelstein als ein Sieg Pflicht war, um ins Halbfinale zu kommen, zeigte sich die Mannschaft von ihrer Schokoladenseite und überraschte die JFG mit schnellem und abschlusssicheren Spiel. So traf man dann im Halbfinale auf den Post SV Nürnberg, den man sehr konzentriert mit 2:0 schlug. Im Finale wartete dann erneut die JFG Wendelstein. Und dieses Mal ließ sich der Gegner nicht überraschen und spielte aus einem 3-1 System sehr verhalten und abwartend. Da auch unsere Jungs nicht ins offene Messer laufen wollten, war das Finale von der Taktik geprägt und endete folglich mit einem 0:0. Beim 9 Meter Schießen hatten dann allerdings die Spieler der JFG Wendelstein den besseren Tag erwischt und verwandelten sicher, so dass unsere Fehlschüsse am Ende den zweiten Platz bedeuteten.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3426905
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
4344
7705
37023
3335962
181750
309712
3426905

Zum Seitenanfang