Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Liebe Mitglieder, das zweite Halbjahr ist fast vorüber und wieder konnten wir bei verschiedenen Events glänzen. Einige Großveranstaltungen sind bereits vorüber, weitere stehen bevor. Mit dem Altstadtlauf gehörte uns am 6. Mai wieder einmal die gesamte Altstadt. Zwar wieder etwas weniger, aber trotzdem noch rund 800 Teilnehmer fanden sich ein, um beim zum 28. Mal ausgetragenen Weißenburger Altstadtlauf ihre Schnelligkeit und Ausdauer unter Beweis zu stellen. Bei blauem Himmel und warmen Frühlingstemperaturen herrschten für die Läufer ideale Bedingungen. Der Wind bereitete den Teilnehmern eine angenehme Abkühlung und stellte nur die Helfer mit ihrem Equipment vor Probleme. Zahlreiche Helfer aus mehreren Abteilungen sorgten wieder für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Der Förderverein ProLeichtathletik unter der Führung der Familie Wechsler hatte exzellente Vorarbeit geleistet. Dank der Sponsoren und Gönner war der Altstadtlauf auch in finanzieller Hinsicht ein voller Erfolg.


Fast genauso alt wie der Altstadtlauf ist der Rudolf-Rotter-Gedächtnis-Cup, der am letzten Aprilwochenende in der 26. Auflage stattfand. Den Weg in die Landkreishalle fanden 266 Ringer und Ringerinnen aus 32 Vereinen. Damit wurde nur knapp der Rekord von 279 Teilnehmern verfehlt. Auch hier leistete das Organisationsteam mit Thomas Hitz, Jörg Dinkelmeyer, Benjamin Hussendörfer und Axel Schmied ganze Vorarbeit, so dass es für die große Anzahl an Helfern vor Ort am Wettkampftag ein Leichtes war, den reibungslosen Ablauf des Turniers sicherzustellen. Insgesamt wurden etwa 500 Kämpfe ausgetragen und auch die Weißenburger Ringer konnten zahlreiche Erfolge feiern.
Unsere 1. Fußballmannschaft unter Trainer Markus Vierke kann diesmal auf eine sehr erfolgreiche Saison in der Bezirksliga Mittelfranken Süd zurückblicken. Die Mannschaft zeigte diesmal eine konstante Leistung und war während der ganzen Saison im vorderen Tabellendrittel zu finden, schnüffelte zeitweise sogar am Aufstieg in die Landesliga. Am Saisonende steht ein hervorragender Platz knapp hinter den Aufstiegsrängen. Damit hat vor der Saison sicherlich niemand gerechnet. Auch unsere Jugendmannschaft des Jahres 2017 war diese Saison erfolgreich. Sie konnte in der U 15-Bayernliga Süd nach Siegen gegen den absoluten Klassenprimus aus Bad Aibling und den Dritten aus Memmingen schon einige Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt sicherstellen. Sehr gut sieht es auch für die U 17-Mannschaft in der Bezirksoberliga aus, die bei Redaktionsschluss mit einem Sieg Vorsprung bei noch vier ausstehenden Spielen auf dem 1. Platz stand.
Nicht nur die Jugendmannschaft des Jahres schaffte den Klassenerhalt, auch der Erwachsenenmannschaft des Jahres gelang dieser Erfolg. Erst am letzten Spieltag sicherte sich die 1. Damenmannschaft der Volleyballabteilung mit zwei Siegen den Klassenerhalt und darf ein weiteres Jahr in der Landesliga verbleiben. Unsere beiden Mannschaften des Jahres wurden auch von der Stadt Weißenburg bei der Sportlerehrung berücksichtigt. Geehrt wurden auch zahlreiche Ringer und Sportakrobaten. Erfolgreich waren auch die A-Jugendhandballer. Sie gewannen alle Spiele der abgelaufenen Saison und belegten damit unangefochten den 1. Platz in der Bezirksliga.
Nach dem Blick in die Vergangenheit will ich auch noch einen kurzen Ausblick in die Zukunft geben. Die Einladung zur Mitgliederversammlung am 29.06.2018 ist in dieser Ausgabe nochmals abgedruckt. Besondere Themen stehen dieses Jahr nicht auf der Tagesordnung. Möglicherweise wird es noch einen Antrag zur Nachbesserung bei der Finanzordnung geben. Unabhängig davon werden wir in den nächsten Monaten wohl um eine Modernisierung der Satzung bemühen müssen. Abgesehen von einigen kleineren Änderungen bzw. Ergänzungen ist das Grundgerüst inzwischen fast zwanzig Jahre alt. Insbesondere die Organisation der Abteilungen sollte nach meiner Meinung auf eine klarere Grundlage gestellt werden. Außerdem verlangt die neue Datenschutzgrundverordnung die Aufnahme einiger Regelungen in die Satzung. Welche Konsequenzen es sich genau für die Vereine ergibt, wird die Verwaltung in den nächsten Monaten sicherlich noch konkretisieren. Die Kritik an diesem „Bürokratiemonster“ ist derzeit kaum überschaubar. Uns steht nun rund ein Jahr zur Verfügung, darauf zu reagieren. Das sollte reichen, um die Neufassung auf eine breite Grundlage zu stellen und die notwendigen Änderungen einzuarbeiten. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Mitgliederversammlung.
Bitte denkt an unsere nächsten Großveranstaltungen: den Erdinger-Cup am 01.07.2018 und den Rats Runners Urban Run am 19.08.2018. Ich würde mich freuen, möglichst viele von Euch dort begrüßen zu können.
Liebe Grüße,
Thomas Strobl

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3884449
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
5211
7448
5211
3826187
184577
212632
3884449

Zum Seitenanfang