Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Die Stadt Weißenburg legt Jahr für Jahr Wert darauf, bei ihrer Sportlerehrung zusätzliche Akzente zu setzen. Heuer gelang dies mit einem Vortrag des Motivations-Trainers und Bergsteigers Steve Kroeger (siehe Seite 1) sowie mit dem Auftritt der Schulband der Weißenburger Mittelschule (Leitung: Lehrerin Eva Münderlein). Besonders im Mittelpunkt standen aber die Sportlerinnen und Sportler, die im vergangenen Jahr besondere Erfolge erzielt haben. „Es geht darum, die Leistungen der Amateursportler aus der Stadt und ihren Vereinen zu würdigen“, unterstrich Oberbürgermeister Jürgen Schröppel und bat zusammen mit seinem Verwaltungsmitarbeiter und Organisator Thomas Felber rund 80 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer auf die Bühne im Wildbadsaal. Die Auszeichnungen, so der OB, seien aber auch eine Anerkennung für all diejenigen, die hinter den Erfolgen stehen: die Trainer, Betreuer und Funktionäre in den Vereinen sowie die Familien, die mitfahren und die Sportler unterstützen. Und natürlich auch die Sponsoren. Den anwesenden Bankenvertretern Peter Schiebsdat (Sparkasse) und Jürgen Kraft (Raiffeisenbank) dankte Schröppel für das „immerwährende Sponsoring und die wertvolle Unterstützung“ durch ihre Geldinstitute. Ohne sie wäre vieles nicht möglich. Bei den Ehrungen gab es nach den Worten von Thomas Felber ein Novum, denn mit Norbert Kleemann wurde erstmals ein aktueller Vereinsvorsitzender für seine sportlichen Erfolge ausgezeichnet. Der Frontmann der Eintracht Kattenhochstatt sicherte sich beim Challenge in Regensburg über die Triathlon-Langdistanz die Deutsche Vizemeisterschaft in der Altersklasse M40 – 9:44 Stunden benötigte er für 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen.


Erfolgreiche Ausdauersportler sind auch die Radfahrer Stefanie Neulinger (RC Germania Weißenburg) und Matthias Lastowsky (Gänswirtshaus, RC Wendelstein), was sich in bayerischen und deutschen Titeln niederschlug. Ebenfalls national erfolgreich waren die Sportakrobatinnen Miriam Schmauser und Franziska Meierhuber, die aus dem Stadtgebiet kommen, allerdings für den TSV Monheim starteten. Auf Bundesebene vorne dabei waren zum Teil auch die Sportakrobatinnen des TSV 1860 Weißenburg (Julia Brzezinska, Maja Fabis), Boxer Miroslav Nikic (BC Weißenburg) sowie das Tanz-Ehepaar Nadine und Andreas Urban (Weißenburg, Schwarz-Gold Ingolstadt).
Einen herausragenden Erfolg im Fußball feierten zwei Weißenburger im Trikot des VfB Eichstätt: Torhüter Jonas Herter und Torjäger Fabian Eberle stiegen mit dem Erfolgsklub der oberbayerischen Nachbarstadt als Bayernliga-Meister in die Regionalliga auf. Auch eine der beiden Mannschaften des Jahres kam aus dem Fußballbereich: Die U15-Junioren des TSV 1860 Weißenburg um die Trainer Thomas Schneider und Harald Schwarz stiegen als Mittelfränkischer Meister (1. der Bezirksoberliga) in die Bayernliga Süd auf.
Dort geht es aktuell für die U15 noch um den Klassenerhalt. Dieses Saisonziel haben die Volleyball-Damen des TSV 1860 bereits erreicht. Sie waren vergangenes Jahr als Bezirksliga-Meister in die Landesliga hochgeklettert. Vor wenigen Wochen sicherten sie sich dort nach einem furiosen Endspurt den sechsten Platz und damit den Verbleib in der Liga – eigentlich noch einmal ein Ehrungsgrund.
Fußball, Volleyball – das sind sicherlich die bekannteren Spielarten. Genauso gab es aber auch Auszeichnungen in einigen anderen Sport-Bereichen. Franz Vierthaler von den
Keglern des Weißenburger Versehrtensportvereins darf man hier genauso nennen wie Reiterin Antonia Schweinesbein (Zur Freiheit Oberhochstatt) oder ein Team des Weißenburger Gymnasiums und des Yachtclubs Eolus, das im Schulsegeln erfolgreich war. Hinzu kamen Ringer und Sportakrobatinnen als Dauergäste. Hierdurch zeigen sich nicht nur die Erfolge, sondern auch die Vielfalt und die lebendige Sportszene in der Stadt Weißenburg mit ihren Ortsteilen und Vereinen.

Mannschaften
Volleyball: Theresa Allertseder, Anne Eberle, Carolin Haasler, Vanesa Hackl, Maike Hemmeter, Jana Jordan, Christine Kircher, Lena-Maria Krach, Anna Loy, Karin Miedel, Sarah Schiebsdat, Theresa Schiele, Jennifer Tuschl, Sina Übelacker (alle TSV 1860 Weißenbrg, Bezirksliga-Meister und Aufstieg in die Frauen-Landesliga).
Fußball: Maximilian Laub, Johannes Koch, Philipp Schwarz, Noah Schneider, Maximilian Schwarz, Andreas Maier, Teoman Akmestanli, Yannic Duvenbeck, Manuel Reiß, Leo Weeß, Noah Leitel, Paul Mackwitz, Neo Stengel, Julian Göbel, Merim Lijko, Ferat Nitaj, Stefan Mittag, Felix Ottinger (alle TSV 1860 Weißenburg, Bezirksoberliga-Meisterschaft und Aufstieg in die U15-Bayernliga).

Einzelsportler
Triathlon: Norbert Kleemann (Eintracht Kattenhochstatt, Deutscher Vizemeister auf der Langdistanz in der Altersklasse M40).
Fußball: Jonas Herter und Fabian Eberle (beide Weißenburg, Bayernliga-Meister und Regionalliga-Aufstieg mit dem VfB Eichstätt).
Radsport: Stefanie Neulinger (RC Germania Weißenburg); Matthias Lastowsky (Weißenburg, RC Wendelstein).
Ringen: Silas Hilpert, Erik Vinkovics, Simon Hilpert, Lukas Stengel, Felix Schmied, Niklas Schmied (alle TSV 1860 Weißenburg).
Boxen: Rakhim Shidaev, Gina Böhm, Miroslav Nikic, Mike Lehnis, Erik Huber (alle BC Weißenburg).
Tanzsport: Nadine und Andreas Urban (beide Weißenburg, TSA Schwarz-Gold ESV Ingolstadt).
Tischtennis: Jens Fiedler (TSV 1860 Weißenburg).
Kegeln: Franz Vierthaler (VSV Weißenburg).
Reitsport: Antonia Schweinesbein (RSV Zur Freiheit Oberhochstatt).
Sportakrobatik: Franziska Meierhuber, Miriam Schmauser, Ana-Lucia Book, Vanessa Winkler, Chiara Morena, Alina Gempel, Antonia Bengel (alle TSV Monheim); Anna Rotter, Hanna Wurm, Maja Fabis, Julia Brzezinska, Anna Wittkopf, Nina Braunsdorf, Emilia Kobras, Romina Gsänger, Lilian Heidenreich, Lisa-Maria Hussendörfer, Jasmin Hopf, Ladina Hiller, Katrin Nehmeier, Julia Hitz (alle TSV 1860 Weißenburg).
Segeln: Finn Bessoth, Mika Wolf, Benedikt Beier, Valentin Eckert, Hanna Wallmüller (alle Yachtlub Eolus Weißenburg/Werner-von-Siemens-Gymnasium Weißenburg).

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3585775
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
6780
9160
6780
3536270
98535
242085
3585775

Zum Seitenanfang