Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Liebe Mitglieder, das Jubiläumsjahr 2010 ist zu Ende. Nach ereignisreichen Monaten mit vielen Veranstaltungen ist jetzt wieder der Alltag eingekehrt und es geht etwas ruhiger zu. Trotzdem ist in unseren 16 Abteilungen ständig etwas los. Woche für Woche sind die Sportler unseres Vereins unterwegs zu ihren Wettkämpfen oder empfangen zu Hause ihre Gegner. Gerade bei Heimspielen wäre es natürlich schön, wenn sich Vereinsmitglieder einfinden, um die im Namen des TSV 1860 antretenden Mannschaften mit Beifall anfeuernd zu unterstützen. Sportler sind immer sehr dankbar, wenn sie spüren, dass sie Rückhalt haben und wenn sie ihre Wettkämpfe in angenehmer Atmosphäre austragen können.

In Sachen Fußball stand drei Monate lang die Halle im Mittelpunkt, bevor es jetzt wieder auf den Platz geht. Bei vielen Hallenturnieren hatten gerade unsere Jugendmannschaften – und die liegen uns ja nach wie vor besonders am Herzen – viele erfreuliche Erfolge. Dazu darf ich den Spielern, aber auch den verantwortlichen Trainern und Betreuern ganz herzlich gratulieren. Was Roland Mayer und Volker Stauffer gemeinsam mit vielen Helfern hier leisten, ist schon wirklich großartig und aller Achtung wert.

Die Jugendarbeit der Fußballabteilung genießt großes Ansehen, was auch dadurch bewiesen wird, dass der ruhmreiche 1. FC Nürnberg auf uns zugekommen ist, um mit uns über eine Kooperation im Bereich Jugendfußball zu sprechen. Natürlich spielt der 1. FCN auf einer anderen Ebene, aber er sucht sich in seiner Umgebung Partnervereine, die eine Anlaufstelle für Talente kleinerer Vereine sein können oder aber auch solche, die sich um Spieler kümmern, welche nicht auf Anhieb den Sprung in ein Spitzenteam schaffen. Als einen solchen Partner hat der 1. FCN den TSV 1860 Weißenburg ausersehen. Im Januar wurde der Kooperationsvertrag unterschrieben und in Zukunft soll es viele Maßnahmen geben, die beiden Vereinen helfen. Ex-Bundesliga-Profi und Spitzenspieler Dieter Nüssing sprach bei der Unterzeichnung des Vertrages von einer „win-win-Situation“ für alle Beteiligten. Das erhoffen wir uns natürlich. Immerhin dürfen wir schon heute stolz darauf sein, in der Jugendarbeit als würdiger Partner des 1. FCN angesehen zu werden.

Wenn die 1. Mannschaft ins Jahr 2011 startet, tut sie es mit einem neuen Trainer. Wir wünschen der Mannschaft und Trainer Thomas Foth viel Glück für eine erfolgreiche Zukunft in der Bezirksliga. Sicher hoffen besonders die Fußballer auf viele Zuschauer, denn mit Beifall im Rücken spielt es sich einfach leichter. An dieser Stelle möchte ich mich aber auch bei „Winnie“ Zischler ganz herzlich bedanken, der die 1. Mannschaft in einer schwierigen Situation als neuer Trainer übernommen und dann zu einer guten Truppe geformt hat.

Erfreuliche Erfolge gab es in den ersten Wochen des neuen Jahres auch für die Ringerjugend. Bei den Bayerischen Ringermeisterschaften trumpfte der Weißenburger Nachwuchs prächtig auf und eroberte mehrere Plätze auf dem berühmten Treppchen; sogar auch ganz oben. Einmal mehr formten der engagierte Abteilungsleiter Heiner Wägemann und sein kompetentes Trainerteam Spitzensportler im Nachwuchsbereich. Herzlichen Glückwunsch. Wenn jetzt im April das Rudolf-Rotter-Gedächtnisturnier für den Nachwuchs aus ganz Bayern auf dem Terminplan steht, sollte man sich auch einmal von dieser Sportart ein Bild machen.

Auch die Taekwondoka können schon wieder mit Erfolgen auf internationaler Ebene aufwarten. Dies findet seinen Niederschlag wiederum in der Sportlerehrung der Stadt Weißenburg, die für den 1. April geplant ist. Hier werden dann auch die Sportakrobaten des TSV 1860 würdig vertreten, denn auch deren Erfolge bleiben im Gedächtnis. Von der Stadt Treuchtlingen wurden eine Reihe von Sportlern bereits geehrt, weil sie ihren Wohnsitz in Treuchtlingen haben, auch wenn sie für den TSV 1860 Weißenburg an den Start gehen.

Einen Höhepunkt im Veranstaltungskalender der nächsten Monate stellt wiederum der Altstadtlauf dar, der sich immer mehr zum TOP-Event ausweitet. Cheforganisator Christian Weber hat viele Unterstützer und Helfer gefunden, so dass am 15. Mai sicher wieder ein großes Spektakel in Weißenburg abläuft – bei hoffentlich riesigem Zuschauerandrang und einer wunderbaren Atmosphäre.

Wie sehr uns die Jugendarbeit am Herzen liegt, beweist der Einsatz unseres FSJ’lers. Sein Engagement in der Zusammenarbeit mit mehreren Schulen und Kindergärten wird hoch geschätzt. Auch für das kommende Jahr liegen bereits wieder Bewerbungen vor. Die Arbeit eines FSJ’lers, der sich mit dem Verein verbunden fühlt, ist für uns sehr wichtig. Wie es aber mit der Entwicklung weitergeht, muss erst abgewartet werden. Sowohl die grundsätzliche Frage, ob es diese Möglichkeit unter vernünftigen Bedingungen weiter gibt, als auch die Frage der durch ständige Forderungen im Bereich der Steuern bewirkte Kostenexplosion müssen wir genau erforschen, bevor neue Verträge geschlossen werden.

Im 2. Quartal findet auch die Jahreshauptversammlung statt. Sie finden in diesem Sechzger eine Einladung für Montag, 23. Mai 2011 vor. Es gibt zwar in diesem Jahr voraussichtlich keine spektakulären Themen, aber in der Vorstandschaft ist man schon recht froh, wenn man bei den Mitgliedern seinen Rückhalt findet und nicht nur Parolen über Stammtischen kreisen.

Die Jahreshauptversammlung findet in unserem neuen Sportheim an der Rezataue statt! Haben Sie das schon gesehen? Jeder Besucher äußert sich recht positiv über das gelungene Werk. Ein Juwel sind dabei unsere Wirtsleute, die wir gerne lange behalten möchten. Dazu aber ist es nötig, dass das Sportheim auch recht häufig besucht wird.

Mein Appell geht einmal mehr an alle Abteilungen, alle ihre Veranstaltungen, Versammlungen, After-Training-Aktivitäten, Festlichkeiten in unserem Sportheim abzuhalten, möglichst nach rechtzeitiger vorheriger Terminvereinbarung.

Aber auch Sie alle können das Sportheim nützen – auch für private Feiern, für betriebliche Ereignisse, für wichtige Gespräche oder für besondere Aktivitäten. Sabine und Wolfgang Bengel sind bereit und in der Lage, für jedes Ereignis das richtige Ambiente zu finden. Da sie zudem ausgezeichnet kochen, wird Ihnen ein Abend im Sportheim sicher in guter Erinnerung bleiben. Probieren Sie es doch einfach mal aus.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute

für das bevorstehende Osterfest und für das weitere Jahr.

Viele liebe Grüße

Claus Wagner

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

3409779
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
1766
4703
19897
3335962
164624
309712
3409779

Zum Seitenanfang