Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

In einem kampfbetonten Kreisligaspiel erkämpfte sich die U12 des TSV 1860 Weißenburg zum Saisonstart dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung nicht unverdient die ersten 3 Punkte. Nach einem schnellen Treffer zum 1:0 erzielte der SSV Oberhochstatt kurz nach der Halbzeitpause durch einen Elfmeter das 1:1. Kurz darauf konnte der TSV 1860 Weißenburg den vielumjubelten Siegtreffer zum 2:1 schießen. Somit war der Derbysieg gesichert und die jungen Weißenburger Spieler feierten diesen auch entsprechend nach dem Schlusspfiff.

...

Die U12 des TSV 1860 Weißenburg organisierte am 02. Februar 2014 ein eigenes Hallenturnier mit namhaften Mannschaften aus dem überregionalen Bereich. Dabei konnte man aufgrund eines großen Kaders mit 2 Mannschaften antreten. Sowohl „Team rot“ (Trainer Thomas Vierke) als auch „Team blau“ (Trainer Thomas Schneider) konnten sich erfolgreich durch die Gruppenphase spielen und so die Viertelfinalrunde erreichen.

Die U 12 unseres TSV 1860 hat das Hallenfreundschaftsturnier in Nördlingen gewonnen. In der Gruppenphase bezwang man alle Gegner mit überlegenen Siegen: 5:1 gegen SpVgg Ansbach, 3:0 gegen SC Nähermemmingen, 1:0 gegen FC Gundelfingen und 2:0 gegen TSV Ilshofen. Damit war der jüngere D-Jugendjahrgang für das Halbfinale qualifiziert, wo man auf den schäbischen Verein SV Elchingen traf und diesen mit 2:0 bezwang. Im Finale begegnete man schließlich wieder dem Vorrundengegner FC Gundelfingen. Nachdem die Weißenburger durch zwei Tore von Tobias Schnitzlein einem souveränen Turniersieg entgegensteuerten, erzielten die Gundelfinger 30 Sekunden vor Ende den Anschlusstreffer und mit der Schlusssirene sogar noch den 2:2 - Ausgleich. Somit musste ein 9m -Schießen die Entscheidung bringen. Da die ersten vier Weißenburger Schützen souverän verwandelten und der nach dem Turnier zudem als bester Torart ausgezeichnete Maxi Laub zwei Elfmeter parierte gewann man am Ende ein sehenswertes und dramatisches Finale.

Vorletztes Heimspiel der U12 um den Klassenerhalt in der Kreisliga zu sichern: Zu Gast an der heimischen Rezataue war Rothsee Süd, die in der Tabelle weit abgeschlagen mit nur zwei Punkten das Schlußlicht bildeten. Unsere Jungs waren zwar spielbestimmend, doch man merkte ihnen die Nervosität an, denn nur ein Sieg verhalf uns weiter auf den Klassenerhalt zu hoffen. Es reiten sich Chancen um Chancen, aber es blieben so viele ungenutzt! Dazu schlichen sich noch viele individuelle Fehler in der Abstimmung ein.

Mit einer tollen Mannschaftsleistung bezwang die U12 um Trainer Markus Herbst und Georg Ntomos den Mitabstiegsaspiranten Postbauer-Heng klar mit 4:1. In der ersten Halbzeit war die Nervosität bei diesem Schlüsselspiel deutlich zu spüren und zu sehen. So wurden schön erarbeitet Spielzüge und Torchancen der Weißenburger kläglich vergeben. Erst durch das 1:0 nach einem beherzten Schuss von Daniel Oberhuber konnten die Weißenburger jubeln und etwas Selbstvertrauen gewinnen.

altMit einem im Vorfeld nie zu erwarteten Erfolg überraschte und erfreuten unsere Jungs ihren Co-Trainer Georg Ntomos und die mitgereisten Eltern. Nach nervösem Auftakt im ersten Spiel gelang Tom Lindl nach schönem Zuspiel von Max Kamm das 1:0. In der Folgezeit erarbeiteten sich unsere Jungs Chance um Chance. Der erlösende zweite Treffer gelang aber in dieser Drangphase nicht. So musste bis zum Schluss gezittert werden. Mehrmals zeichnete sich in der Folgezeit unsere Abwehr aus. Wobei vor allem Adrian Herbst mit sehr gutem Stellungsspiel viele Lücken zulief. Kurz vor Schluss gelang ein schöner Konter über den sehr fleißigen Emil Pawlowski. Thore Stermose konnte nur auf Kosten einer Ecke am erfolgreichen Abschluss gehindert werden. Den anschließenden Eckball, von Max Kamm, verwandelte Christian Ntomos mit herrlicher Direktabnahme zum Endstand von 2:0.

Mit wunderschönen, nagelneuen Trikots, gesponsert von der Firma Alfmeier Präzision AG aus Treuchtlingen, bestritten wir die Endrunde der Hallenmeisterschaft des Fußball-Kreises Neumarkt Jura bei den D2-Junioren, welche dann letztendlich auch von unserer U12 souverän gewonnen wurde. Den bereits 3.Triktotsatz durften wir aus den Händen von Susanne und Markus Gebhardt in Empfang nehmen, dieses Mal freute sich unsere U 12 (Sohn Manuel spielt in unserer U 12). Anlässlich unseres U13-Turnieres (TSV WUG spielte mit der U12), bedankte sich Fußball-Abteilungsleiter Roland Mayer zusammen mit der Mannschaft und überreichte Susanne Gebhardt einen Blumenstrauß. Auch auf diesem Wege, im Namen des TSV 1860 Weißenburg, der Abteilungs- und Jugendleitung, wie auch im Namen der ganzen Mannschaft nochmals herzlichen Dank bei Susanne und Markus Gebhardt, sowie der Fa. Alfmeier Präzision AG für die erneute Unterstützung.
33 Mannschaften kämpften in den vergangenen Wochen um in Roth den U12 Hallenmeister für den Kreis Neumarkt/Jura zu ermitteln. Zusammen mit dem Titelverteidiger 1. SC Feucht wurde die D2 des TSV 1860 Weißenburg im Vorfeld als Favorit gehandelt. Nach vielen packenden und teilweise dramatischen Spielen war es um 13.12 Uhr geschafft. Die, von Trainer Markus Herbst und Co-Trainer Georg Ntomos an diesem Tag glänzend eingestellte Truppe, gewann verdient den Titel. Entsprechend groß war auch der Jubel bei Mannschaft, Betreuer und Fans, als Kapitän Max Fiedler die Glückwünsche der Turnierleitung entgegennahm.

dotlux rats runners logo160x80

Banner FSJ 180x120

Junior Franken Kreis 4

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

13200717
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
4728
6198
26940
34739
190974

Zum Seitenanfang