Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

tsv ukraine

U 19 BOL: SpVgg Ansbach II - TSV 1860 Weißenburg 4:1

Gegen eine mit etlichen Spielern der Bayernliga gespickte 2te Mannschaft der SpVgg Ansbach kassierte die U 19 des TSV eine vermeidbare, wenn auch verdiente Niederlage. Das Heimrecht wurde aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse getauscht und das Spiel fand auf dem Kunstrasen in Ansbach statt. Der TSV begann zunächst sehr defensiv und verlegte sich auf Konter. Ansbach bestimmte das Spiel und versuchte immer wieder durch Diagonalpässe oder über Außen zum Torerfolg zu kommen. So verpasste in der 6. Min ein Ansbacher Stürmer mit seinem Kopfball denkbar knapp die Führung. Obwohl die Weißenburger bei einer ganzen Eckballserie nicht an den Ball kommen, gelingt Ansbach in dieser Druckphase nicht die Führung. In der 25. Min hätte dann der TSV 1860 die Führung erzielen müssen, doch ein TSV60er schiebt den Ball nicht nur am herauseilenden Torwart, sondern auch am Tor vorbei. Dann in der 35. Min das 1:0 aus einer völlig harmlosen Situation. Bei einer Bogenlampe behindern sich Torwart und Verteidiger gegenseitig, so dass der Stürmer den Ball im Anschluss nur noch ins leere Tor einköpfen muss.

Nach 15 Minuten in der 2ten Halbzeit das 2:0. Nachdem zwei Weißenburger Abwehrspieler an der Eckfahne den Ansbacher nur durch ein Foul bremsen können, verwandelt der Ansbacher Kapitän ca. 4m vor dem Tor unbedrängt per Kopf. Der Anschlusstreffer gelang dann durch einen Direkten Freistoß ins Torwarteck. Danach drängte Weißenburg Ansbach in die Defensive, ohne jedoch wirkliche Tormöglichkeiten herauszuspielen. Das 3:1 fällt wieder durch einen Ball von außen, den ein Ansbacher aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken muss. Der 4:1 Endstand dann durch einen Konter, bei dem ein Verteidiger überlaufen wird und der Torwart den Schuss nicht mehr entscheidend ablenken konnte.

 

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung wusste man zunächst nicht wo man steht. Nach drei Siegen zum Auftakt (unter anderem beim Jura Konkurrenten DJK Schwabach) dachte man zwischenzeitlich ganz vorne eingreifen zu können. Leider ereilte den sowieso dünn besetzten Kader der U19 dann einiges an Verletzungspech, so dass aus den folgenden 5 Spielen nur ein Punkt geholt werden konnte. Zum Abschluss der Vorrunde konnten dann mit den zurückgekehrten Verletzten wieder zwei klare Siege einfahren. Sollte das zuletzt ausgefallene Spiel gegen Ansbach II gewonnen werden können, so würde man bis auf zwei Punkte auf Platz 2 herankommen. Als Saisonziel hat man sich daher (sollte man in der Rückrunde verletzungsfrei bleiben) noch Platz 2-3 vorgenommen. Ein Mutiges aber sicher nicht unmögliches Ziel. Auch die U 19 nimmt an einigen Hallenturnieren teil, um auch im Winter „in Tritt“ zu bleiben. Mein besonderer Dank geht an die Familie Struller und Schwing, die sich ein ums andere Mal fürs „drum herum“ zur Verfügung stellte. Auch danken möchte ich Florian Forster, der sich als Betreuer engagiert. Auch ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

gez. Martin Huber (U 19 – Junioren)

dotlux rats runners logo160x80

Banner FSJ 180x120

Junior Franken Kreis 4

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

23543117
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
1730
9270
24929
263913
357131

Zum Seitenanfang