Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

In Berching qualifizierte sich unsere U 9 für die Endrunde: Sie gewann das abschließende Überkreuzspiel der vierten Runde mit 4:1 gegen den FC Pleinfeld und komplettiert da­mit ebenso wie der SC Feucht (4:1 ge­gen Ochenbruck) die Endrunde dieser Altersklasse.

Die U 9-Fußballer des TSV 1860 Weißenburg sind erfolgreich in das Jahr 2012 gestartet. In der vergangenen Woche standen für die F1-Junioren gleich zwei Hallenturniere auf dem Programm - in Nattheim in Baden-Württemberg und im nahegelegenen Eichstätt. Dort trafen sie unter anderem auf Mannschaften aus Ingolstadt, Regensburg und vom 1. FC Nürnberg. Die Club-Jugend war gleich der erste Gegner der 60er und die Nürnberger fanden nicht zu ihrem Spiel. Die Truppe von Trainer Vasili Samaras störte frühzeitig, so dass der Club seine technische Stärke nicht ausspielen konnte. Weißenburg war die spielbestimmende Mannschaft und gewann verdient mit 2:1.

Die F1-Junioren des TSV 1860 zeigten beim Sparkassen-Hallencup im Kreis Neumarkt/Jura bisher sehr starke Leistungen. Die ersten drei Runden absolvierten sie komplett ohne Gegentreffer. Aufgrund der guten Ergebnisse im Vorjahr ist der TSV erst ab Runde zwei ins Turnier gestartet. Gegen die Mannschaften aus Fiegenstall, Pfofeld, Marienstein und Oberhochstatt konnte die F1 alle Partien gewinnen und beendete den Spieltag in der Weißenburger Großturnhalle mit 14:0 Toren. In der dritten Runde am Samstag (10.12.) in der Landkreishalle traf der TSV 1860 gleich im ersten Spiel auf die Mannschaft vom 1. SC Feucht, die im vergangenen Jahr knapp vor den Weißenburgern ins Finale einziehen konnte. Anfänglich noch nervös fanden die TSVler dann aber ins Spiel und siegten mit 3:0. In den weiteren Begegnungen gegen Langlau, Berolzheim und den DSC Weißenburg hatten sie keine Probleme und holten den Turniersieg.

Die U9 belegte beim E2 Turnier in Burgoberbach einen herrvorragenden 2. Platz und mußte sich nur im 8 Meterschießen dem TSV Bechhofen geschlagen geben. Gegen teilweise 2 Jahre ältere Gegenspieler setzten sie sich bis ins Endspiel durch und bekamen im ganzen Turnier nur 1 Gegentor.


TSV 1860 -      Aurach                 1:1

TSV 1860- SpVgg Ansbach         0:0

TSV 1860- SV Unterreichenbach 1:0

TSV 1860- Burgoberbach            2:0

Halbfinale

TSV 1860 - Brodswinden            1:0

Endspiel

Es wurde wegen Gewitters nur ein 8 Meterschießen ausgeführt

Bechhofen - TSV 1860 Weißenburg  5:3  n. 8 Meterschießen

Glückwunsch zum 2. Platz an die Mannschaft und Aushilfstrainer Thomas Vierke

Klasse Leistung Jungs , darauf könnt ihr sehr stolz sein, das ihr euch gegen ältere Gegenspieler behauptet habt. Weiter so

gez. Tommy Schneider

Unsere Jungs von der U9 Jahrgang 2002 nahmen am Samstag am Turnier der SG Nürnberg/Fürth teil. Unter Interimstrainer Thomas Vierke spielten sie ein Klasse Turnier und verloren unglücklich im Enspiel gegen den FSV Waiblingen (Der Kooperationspartner des VFB Stuttgart ist und eine Fußballakademie führt.)

Im ersten Spiel des Turniers spielten unsere Jungs gegen die SpVgg Unterhaching, es war ein ziemlich gleichwertiges Spiel von beiden Seiten, doch am Ende des Spiels hatten unsere Jungs das bessere Ende für sich und gewannen mit 2:1 durch 2 Tore von Luca. Im 2. Spiel ging es gegen Erlangen/Bruck, dieses Spiel wurde souverän mit 3:0 gewonnen. Die Tore erzielten in diesem Spiel Luca, Noah und Amil. Im 3. Gruppenspiel wurde dann etwas experimentiert , man war schon im Achtelfinale und konnte so, verschiedene Varianten testen, das klappte dann nicht so wie in den Spielen davor und man lag gegen Jahn Regensburg plötzlich mit 0:2 im Rückstand , erst dann wachte die Mannschaft auf , doch aus zahlreichen Chancen wurde kein Kapital geschlagen so das es am Ende 0:2 stand. Es reichte trotzdem zum Gruppensieg vor den punktgleichen Unterhachingern.

Im Achtelfinale ging es dann gegen die Deutsch-Tschechische Fußballschule , die eine sehr spielstarke Mannschaft stellten. Es ging hin und her , aber die Abwehrreihen standen ziemlich sicher. Nach einem wunderbaren Rückpaß war Noah zur Stelle und hämmerte den Ball ins rechte Toreck. So blieb es dann bis zum Schluß, und man war im Halbfinale. Im Halbfinale wartete dann der 1.FC Nürnberg auf uns, die Jungs hatten natürlich sehr viel Respekt vorm Club, hatte man doch bisher in allen Aufeinandertreffen den kürzeren gezogen, doch heute hatte man das Gefühl das wir an der Reihe waren, wir gingen durch Teo mit 1:0 in Führung und spielten gut mit, unser Torwart Maxi wuchs in diesem Spiel über sich hinaus und rettete uns mit guten Paraden  vor dem Ausgleich alle kämpften aufopferunsvoll und feierten natürlich nach dem Schlußpfiff ausgelassen ihren Sieg.

Somit war man im Finale angekommen und hatte es jetzt mit dem FSV Waiblingen zu tun, der die Gastgeber im Halbfinale mit 3:1 besiegt hatte. Gleich in der Anfangsphase spielten wir einen katastrophalen Querpaß, den der Gegner erlaufen konnte und zum 1:0 in die Maschen setzte. Diesem Rückstand liefen wir dann die gesamte Spielzeit hinterher, es war ein ausgeglichenes Finale und wir schafften es auch dann nicht mehr, den sehr guten Keeper der Waiblinger zu überwinden. Die Enttäuschung hielt sich in Grenzen, obwohl man wieder "nur 2ter wurde" wie im vorherigen Turnieren Neumarkt und beim U11 Turnier in Bechhofen. Die letzte Cleverneß fehlt uns momentan noch, an der müssen wir noch arbeiten.

Jungs ihr könnt Stolz sein auf eure Klasseleistung, macht weiter so, dann werden wir auch wieder ein Turnier gewinnen, es fehlen ja nur noch Kleinigkeiten. Einen Klassejob hat auch unser Interimscoach Thomas gemacht, bei dem ich mich herzlich bedanken möchte und der die Jungs hervorragend eingestellt hat. Danke Thomas

Mein Dank gilt auch dem Hüyesin für die Einladung und dem bestens organisierten Turnier. Da er leider aufhört, ´wünsche ich ihm bei seiner Pause, das er sich gut erholt und nächstes Jahr wieder voll angreift, was er geleistet hat die letzten Jahre, davor ziehe ich den Hut.

Klasse

gez. Tommy Schneider

Unser Jahrgang 2002 F1 holte beim gut besetzten McDonalds Cup in Neumarkt einen guten 2. Platz. Unsere Jungs hatten es in ihrer schweren Gruppe mit dem TSV Fischbach, SSV Jahn Regensburg, SV Pölling, BSC Woffenbach und DJK SV Berg. Im 1. Spiel gegen Berg kamen die Jungs schwer in Schwung und merkte das man 2 Wochen kein Training hatte und der Spielrhythmus nicht mehr so da war, doch mit dem 1:0 war der Bann gebrochen und man steigerte sich von Spiel zu Spiel, die Jungs legten dann noch ein 2tes Tor nach und so gewann man das Eröffnungsspiel mit 2:0.

Unsere U 9 hat mit einem 14:0 gegen Katzwang die Meisterschaft perfekt gemacht. Schon in den ersten Minuten war klar, dass die Jungs heiß waren, denn Titel in der Jura Nord Gruppe nach Weißenburg zu holen. Durch Tore von 2x Teo, Luca, Tim und Noah stand es zur Halbzeit schon 5:0 für die Weißenburger. Nach der Pause spielten die Weißenburger noch einen Gang höher und ließen geschickt Ball und Gegner laufen und erhöhten Tor um Tor ihr Torekonto in diesem Spiel. Am Ende hieß es durch 9 weitere Tore von 3xLuca, 2xTim, Teo, Felix, Amil und Maxi 14:0. Nach dem Spiel, ließen sich die Jungs von Ihrem Anhang feiern und feierten mit Kinderschampus ihre Klasseleistung über die ganze Frühjahrsrunde. Mit 27 Punkten 94:5 Toren in 10 Spielen kann man wahrlich zufrieden sein, einziger Schönheitsfleck auf der weißen Weste war die 2:0 Niederlage in Rednitzhembach die man im Heimspiel mit 10:1 besiegt hatte und im Rückspiel einen wahrlich schwarzen Tag hatte.

Die U9 Jungs der 60ger gestalteten auch ihr 9. Punktspiel in Eckersmühlen sehr überlegen. Auf dem sehr klein abgesteckten Platz taten sich die Weißenburger schwer ins Spiel zu finden, es wurde zu viel durch die Mitte und mit Alleingängen probiert, die Eckersmühlener standen mit 5 Mann am eigenen Strafraum und versuchten mit langen Bällen auf ihre Sturmspitze für Konter zu sorgen. In der 5. Minute dann die 1:0 Führung für die 60ger durch ein Tor von Tom. Aus heiterem Himmel dann der 1:1 Ausgleich als unser Torwart denn Ball schon in Händen hielt und plötzlich den Ball ins eigene Tor warf. Doch die Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken und versuchte weiter druck auf das Tor von Eckersmühlen zu machen. In der 13. min dann das 2:1 durch Tim und 2 min. später das 3:1 durch Teo, mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die Worte in der Halbzeitpause doch mehr über die Flügel zu spielen und den Ball schneller zu passen, wurden dann sehr gut umgesetzt und so ließ man in der 2ten Halbzeit denn Gegner keine Chance mehr und man spielte viele Doppelpässe und ging auch entschlossen in den Torabschluss so fielen noch 6 Tore in der 2ten Halbzeit durch Tom, Moritz, Jo, Teo, nochmal Tom und Felix. So stand es am Ende 9:1 für unsere Jungs, die nach Anfangsschwierigkeiten eine sehr gute 2te Halbzeit hinlegten und hochverdient mit 9:1 gewannen, wäre der Schönheitsfleck mit der Niederlage in Rednitzhembach wo man kein Tor erzielt hat, haben wir im Durchschnitt in den anderen 8 Spielen 10 Tore geschossen. Am nächsten Freitag geht es im letzten Spiel gegen Katzwang, bei dem man die Meisterschaft perfekt machen kann. Jungs noch ein Spiel, ihr schafft das, ihr seid Klasse.

Mannschaftsaufstellung: Maxi Laub, Johannes Fiedler, Teoman Akmestanli, Tom Vierke, Noah Schneider, Tim Rusam, Moritz Christ, Felix Ottinger, Amil Aga

gez. Tommy Schneider

Die U9 der 60ger startete in ihr erstes Punktspiel in der Nordgruppe, in die man sich einteilen hat lassen um gegen stärkere Gegner zu spielen, natürlich sind es weitere Entfernungen aber wir hoffen vom Leistungsniveau in eine ausgeglichene Gruppe zu kommen. Der Gegner an der Rezataue hieß SV Rednitzhembach und war in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft unser Gruppengegner, also gleich ein richtiger Prüfstein für unsere Jungs. Wir erzielten schon in der 2. Minute den Führungstreffer durch Luca. Der Gegner spielte munter mit und kam seinerseits zu 2 guten Torchancen die aber Maxi glänzend parierte. Es dauerte bis zur 11. Minute ehe Tim auf 2:0 erhöhte, jetzt beherrschte man klar das geschehen, man konnte bis zur Pause durch Tore von Tom (Weitschuss mit links) Moritz und Teo auf 5:0 davonziehen. Auch nach der Pause gingen es mit dem Tore schießen munter weiter und Tim, Noah, Amil und Jo konnte bis zur 38. Minute das Ergebnis auf 9:0 hochschrauben. In der selben Minute kamen die Rednitzhembacher zu ihrem Ehrentor, Teo setzte dann in der Schlussminute mit dem 10:1 den Schlusspunkt. Fazit des Spiels: Ein guter Einstieg in die Runde gegen einen Gegner der erkennen ließ das er einige gute Spieler in seinen Reihen hat, aber auf einen TSV traf der einen guten Tag erwischt hatte.

Mannschaftsaufstellung:

Maxi Laub Tor, Jo Fiedler,. Noah Schneider, Teo Akmestanli, Tom Vierke, Luca Denk, Tim Rusam, Amil Aga, Moritz Christ

gez. Thomas Schneider

Unsere U9 läuft wieder richtig in der Spur und konnte mit einem überzeugenden 10:0 die Heimreise vom SC 04 Schwabach antreten. Das Spiel begann ganz nach unserem Geschmack, den Tim konnte schon in der 1. Minute das 1:0 erzielen und Luca legte in der 4. Minute das 2:0 nach, danach schaltete die Mannschaft einen Gang runter, kam aber trotzdem zu etlichen Chancen, die aber zu unkonzentriert abgeschlossen wurden. So dauerte es bis zur 15.Minute ehe Jo mit einem wunderbaren Distanzschuss zum 3:0 ein netzen konnte, kurz vor der Pause konnte Teo noch zum 4:0 erhöhen, so ging es auch in die Halbzeit. Der Trainer forderte von seiner Mannschaft noch mehr Einsatz und wenn möglich das Ergebnis noch mehr in die Höhe zu schrauben um eine sportliche Reaktion zu zeigen auf die Vorkommnisse die sich Rund um das Spielfeld abspielten. Der Trainer wurde aufs unterste beleidigt als er einen Elternteil darauf hingewiesen hatte , die Kinder doch einfach mal spielen zu lassen und nicht ständig etwas vom Schiedsrichter zu fordern, es wurden Schimpfworte benutzt und eine Aggressivität an den Tag gelegt die bei einem Kleinfeldspiel nichts zu suchen haben. Unsere Kinder fühlten sich auch auf eine gewisse Weise bedroht und es war auch nach dem Spiel noch ein großes Thema bei den Kindern. Doch nichts destotrotz setzten sie unser Vorhaben um und legten noch einen Zahn zu. So konnten wir unser Ziel 2stellig zu gewinnen schon in der 31. Minute durch einen wunderbaren Kopfballtreffer durch Moritz sicherstellen. In der Zwischenzeit trafen Tom, Noah, Tim, Luca und Moritz zum 9:0. Danach ließen wir es wieder ein wenig ruhiger angehen und versiebten noch einige Torchancen. Die Schwabacher selber hatten nur eine richtig Torchance die Noah noch auf der Linie klären konnte. Nach dem Spiel kam noch der Trainer Johnny Lissowsky zu uns und entschuldigte sich für die Vorkommnisse, was ich sehr fair fand, denn er ist ein fairer Sportsmann und weiß wie man sich kleinen Kinder gegenüber zu verhalten hat. Danke Johnny. Die Kinder wurden zur Belohnung noch von Hanne Denk zum Eis essen ins McDonalds eingeladen. Klasse Jungs

Aufstellung:

Maxi Laub (Tor), Jo Fiedler, Noah Schneider, Tom Vierke, Teo Akmestanli, Tim Rusam, Luca Denk, Moritz Christ, Felix Ottinger, Amil Aga

gez. Thomas Schneider

Unsere U9 Jungs haben in ihrem Spiel gegen den TSV Georgensgmünd wieder ihre spielerische Form gefunden und gut miteinander kombiniert. Von Anfang an merkte man, dass sie den Gegner sofort unter Druck setzen wollten und schon nach kurzer Zeit ging man in Führung. Das Spiel ging so munter weiter und zur Halbzeit stand es schon 7:0 für die 60ger, die Georgensgmünder die ersatzgeschwächt angetreten waren hatten in ihrem Torwart den besten Mann der ein höheres Ergebnis ein um das andere Mal verhinderte. In der zweiten Halbzeit schaltete die Mannschaft einen Gang herunter und versuchte die Bälle ins Tor hereinzutragen, sie legten trotzdem noch 4 Tore nach und ließen hinten nichts anbrennen. Der Torjäger Luca stellte sich in der Halbzeit bereit um seinen Torwart Maxi auch mal im Feld spielen zu lassen und ging für ihn ins Tor. Tolle Geste wie ich finde. So stand es am Ende 11:0 für die Weißenburger.

Aufstellung und Torschützen:

Maxi Laub, Johannes Fiedler 2 Tore, Noah Schneider, Teoman Akmestanli, Tom Vierke 1 Tor, Amil Aga, Luca Denk 3 Tore, Tim Rusam 3 Tore, Moritz Christ 1 Tor, Felix Ottinger 1 Tor.

gez. Thomas Schneider

Die U 9 Jungs des TSV 1860 mussten in Rednitzhembach ihre erste Punktspielniederlage in dieser Saison hinnehmen. Nach 5 sehr hohen Siegen in der Frühjahrssaison, wobei man Zuhause 10:1 gegen Rednitzhembach gewonnen hatte, war die Mannschaft an diesem Tag von allen guten Geistern verlassen. Auf dem sehr großen Platz (halbe Spielhälfte von einem Großfeldplatz) ließ man es an Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten sehr stark vermissen. Anders die Gastgeber die leidenschaftlich kämpften und laut Trainer vor dem Spiel nur nicht so hoch verlieren wollten. Chancen auf Weißenburger Seite waren Mangelware und die wenigen die man in der ersten Hälfte wurden fahrlässig vergeben. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Doch wer gedacht hatte jetzt machen die 60ger Druck und machen wie meist in der 2. Halbzeit ihre Tore, der hatte sich getäuscht. Es wurden die Postionen nicht eingehalten und man spielte mehr oder weniger Sommerfußball. So kam es wie es kommen musste ein Rednitzhembacher Spieler konnte ohne Gegenwehr bis vor das Weißenburger Tor laufen und den Ball am Torwart vorbei ins Netz schieben. Die Rotweißen übertrieben es aber immer wieder mit dem Einzelspiel, anstatt den besser postierten Mitspieler anzuspielen, weitere Chancen wurden überhastet vergeben. Kurz vor dem Ende des Spiels bekamen dann die Rednitzhembacher noch einen 8 Meter den sie zum 2:0 verwandelten. So stand es am Ende 2:0 für Rednitzhembach, die sich diesen Sieg verdient hatten, weil sie einfach mehr Einsatzwillen und Kampfgeist zeigten. Für unsere Jungs bleibt das Fazit, mit angezogener Handbremse, wenig Laufbereitschaft, Zweikampfwillen und übertriebenen Einzelspiel  wird es gegen jeden Gegner schwer.

Vielleicht bringt es die Jungs aber in ihrer Entwicklung weiter, als zweistellige Siege.

gez. Tommy Schneider

Die U 9 Jungs der 60ger schlossen die Vorrunde ihrer Gruppe mit dem 5. Sieg im 5.Spiel ab. Der TSV Katzwang wurde auf eigenem Platz mit 11:0 besiegt. Die Partie begann von unserer Seite recht zögerlich und so waren in der Anfangsphase der Partie Chancen Mangelware, die Katzwanger spielten ganz gut mit. Doch in der 2 u. 5. Minute gelang Luca Denk mit zwei Einzelaktionen das 1 und 2:0, es dauerte dann bis zur 17. Minute ehe Johannes auf 3:0 erhöhen konnte. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause spielten die Jungs dann besser zusammen und ließen geschickt Ball und Gegner laufen, es wurde auch mehr über außen gespielt und dann schön nach Hinten gelegt, so dass die Stürmer nur noch einzuschieben brauchten. So fiel Tor um Tor, so dass es am Ende 11:0 für die 60ger stand. In die Torschützenliste konnten sich in der 2. Halbzeit noch Tom, Luca 2, Teo, Johannes, Felix, Tim und Noah eintragen. Somit wurde die Vorrunde souverän als Erster beendet mit 50:2 Toren und 15 Punkten aus 5 Spielen. Am Freitag geht es schon weiter mit dem Rückspiel beim SV Rednitzhembach, der nach der Vorrunde mit 10 Punkten den 2. Platz belegt.

Aufstellung: Maxi Laub (Tor), Noah Schneider, Johannes Fiedler, Teoman Akmestanli, Tom Vierke, Tim Rusam, Luca Denk, Moritz Christ, Felix Ottinger.

gez. Tommy Schneider

Die U 9 der 60ger wurde auch in ihrem 4. Spiel nicht gefordert und gewann mit 9:0 gegen den TV Eckersmühlen. Es ging schon in der 1. Minute gut los und Tim Rusam konnte das 1:0 erzielen. Wir ließen den Ball sehr schön durch die eigenen Reihen laufen und erhöhten in der 4. Minute durch Johannes Fiedler auf 2:0. Der Gegner kam in der 1. Hälfte zu keinen nennenswerten Torschüssen. Weiter war der TSV am Drücker, Moritz Christ erhöhte dann mit einem Linksschuss auf 3:0. Luca Denk gelang dann vor der Pause noch das 4:0, so wurden dann auch die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeit gelang den Jungs in der 24. Minute durch Teo dann das 5:0. Es wurden sehr viele schöne Spielzüge nicht mit Toren gekrönt, weil dann vor dem Tor zu umständlich agiert wurde, oder der gute Torwart der Eckersmühlener Endstation war. Wir legten dann noch 4 Tore durch Tim Rusam, Moritz Christ, Teo und Amil Aga nach, so dass es zum Spielschluss 9:0 stand. Fazit des Spiels war, das wir noch sehr viel gute Chancen vergeben haben und der Gegner völlig überfordert war, es wurde sehr gut kombiniert und das Einzelspiel nicht übertrieben. Gut gespielt Jungs.

Gez. Tommy Schneider

Auftstellung: Maxi Laub (Tor), Noah Schneider, Tom Vierke, Teo Akmestanli, Johannes Fiedler, Amil Aga, Tim Rusam, Moritz Christ, Luca Denk, Felix Ottinger

dotlux rats runners logo160x80

Banner FSJ 180x120

Junior Franken Kreis 4

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

12935390
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
6220
9025
41275
217533
257605

Zum Seitenanfang