Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

tsv ukraine

Zum Rückrundenauftakt hat unsere 2. Herrenmannschaft gegen die SG Heidenheim/Hechlingen eine völlig unnötige 3:4 (2:2) Niederlage kassiert und steckt weiterhin tief im Kampf um den Klassenerhalt. Die Tore zum jeweiligen Ausgleich erzielte Thomas Schneider (2) und Franjo Sestak. Weiter geht’s am kommenden Sonntag beim Schlusslicht SV Auernheim, wo dann hoffentlich drei Zähler verbucht werden können.

Am 05.02.2014 startet die 2. Herrenmannschaft mit Ihrem neuen Trainer Markus Schäfer in die Vorbereitung zur Rückrunde. Ihm und dem bisherigen Kader stehen gleich fünf Neuzugänge zu Gesicht: Dominik Glasner und Alexander Sieber vom FC Markt Berolzheim, Florian Hamann vom FC/DJK Weissenburg II, der aus Alesheim stammende Manfred Schleussinger, sowie Özgür Cam von der TSG Ellingen. Trainer Markus Schäfer begrüßt alle Neuen auf das Herzlichste und ist sich sicher, mit diesem breiteren Kader das Saisonziel Nichtabstieg schnellstens zu erreichen.

Nach der Verpflichtung von Oliver Wellert für die 1. Herrenmannschaft haben diese Personalie die Spatzen in den vergangenen Tagen bereits vom Dach gepfiffen: Markus Schäfer übernimmt die 2. Herrenmannschaft nach dem Rücktritt von Zvonimir Perkovic jetzt zur Winterpause. Spätestens jetzt ist Markus Schäfer endgültig beim TSV 1860 Weißenburg angekommen. Mitte September 2013 wurde er Co-Trainer von Tommy Schneider, nachdem er zuvor 4 Jahre beim FC/DJK die 2. Herrenmannschaft als Hauptverantwortlicher gecoacht hat. In den ersten Gesprächen mit dem neuen Trainer der „Ersten“, mit Oli Wellert wurde schnell deutlich, dass hier ein Team entstehen kann und somit blicken beide recht vielversprechend in die Zukunft. Wir freuen uns sehr ein echten Weißenburger für die nicht immer leichte Aufgabe „2.Herrenmannschaft“ gewonnen zu haben. Wir wünschen Markus Schäfer viel Spaß und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

...

...

Unsere 2.Herrenmannschaft kann dann doch noch gewinnen: Im Kellerduell beim einstigen Bezirksoberligisten ESV Treuchtlingen siegten die Jungs von Zvonimir Perkovic mit 2:1. Alle drei Treffer fielen in der 2. Halbzeit. Zunächst gingen die Gastgeber per Elfmeter mit 1:0 in Front, doch diese Führung hielt nur kurz, binnen weniger Minuten drehten U19-Youngster Max Wörrlein und Maxi Wölfel die Partie zu Gunsten unseres TSV 1860. Weiter geht’s am kommenden Samstag, 25.10. um 16.00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den SV Unterwurmbach.

Unsere  personell arg gebeutelte 2. Herrenmannschaft konnte auch beim SV Lellenfeld die aktuelle A-Klassen-Talfahrt nicht stoppen und verspielte eine 1:0 Führung (Johannes Hermann, 10. Minute) in eine 1:3 Niederlage. Ein enttäuschender  11. Tabellenplatz mit 2 Zählern Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz ist die Konsequenz. Weiter geht’s am nächsten Samstag mit dem richtungsweisenden Auswärtsspiel beim ESV Treuchtlingen (SA 18.10. – 16.00 Uhr).

Unsere 2. Herrenmannschaft befindet sich nach dem 0:7 gegen das Spitzenteam der A-Klasse, gegen den SV Eintracht Alesheim weiter im freien Fall Richtung Abstiegsplätze. Dass die Jungs um Trainer Zvonimir Perkovic gegen die mit Aufstiegsambitionen angereisten Gäste eine schwere Partie vor sich haben, war klar; doch dass der Unterschied dann so groß ist, war schon sehr ernüchternd. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels hatte man das Gefühl, dass unsere TSV60er dem SV Alesheim zumindest etwas Paroli bieten können. Weiter geht’s am kommenden Freitag, 10.10.2014 (16.45 Uhr) im Heimnachholspiel gegen den SC Polsingen.

Im „kleinen“ Weißenburger Lokalderby feierte der Türkische Fußballclub einen knappen 2:1-Sieg gegen die Bezirksliga-Reserve des TSV 1860. Nach einer halben Stunde brachte Mert Yilmaz die Gastgeber auf dem Sportplatz am Lehenwiesenweg mit 1:0 in Führung. Im zweiten Durchgang stellte Bilal Bayram mit dem 2:0 die Weichen auf Sieg. Die „Gäste“ vom TSV 1860, die früher selbst eine ihrer Spielstätten am Lehenwiesenweg hatten, konnten nach 75 Minuten nur noch auf 2:1 verkürzen. Torschütze war Sebastian Schiele.

Mit einem 2:2-Unentschieden trennten sich der FC Berolzheim-Meinheim und der TSV 1860 Weißenburg II in der A-Klasse West. Eduard Lamp brachte die Gastgeber früh in Führung (6. Minute). In der 43. und 58. Minute drehten Sebastian Schiele und Marco Bojko mit ihren beiden Treffern das Spiel jedoch zugunsten der Bezirksliga-Reserve. Doch die B’heimer schlugen noch einmal zurück und sorgten durch Mehmet Selman noch für den 2:2-Endstand (72. Spielminute).

dotlux rats runners logo160x80

Banner FSJ 180x120

Junior Franken Kreis 4

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

23561894
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
13260
7247
43706
282690
357131

Zum Seitenanfang